Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 1314


Olga Wisinger-Florian


(Wien 1844–1926 Grafenegg)
Ulmenallee in Euxinograd, signiert O. Wisinger-florian, Öl auf Karton, 33,5 x 72,5 cm, gerahmt, (W)

Provenienz:
Unbekannte Sammlung;
Dorotheum Wien, 15. November 1940, Lot 338;
Kunsthandlung Karl Löscher, Wien;
Dorotheum Wien, 21. März 1973, Lot 45;
Privatsammlung, Österreich.
Im Kinsky, Wien,18. Juni 2013, Lot 192;
Privatsammlung Wien.

Die Ulmenalle bei Euxinograd ist eines der berühmtesten Motive der Künstlerin überhaupt. Auf Einladung des bulgarischen Königs Ferdinand reist sie im Frühsommer des Jahres 1906 ans Schwarze Meer und verbringt einige Wochen in seiner Sommerresidenz. In ihrem Tagebuch schwärmt sie vom botanischen Garten, dem Schlosspark und von der herrlichen Ulmenalle am Meer. Nach ihrer Rückkehr entstehen mehrere Fassungen des Motivs. Das vorliegende Gemälde besticht durch seinen protoexpressionistischen Pinselstrich und die starke Farbigkeit.

Wir danken Mag. Alexander Giese für die wissenschaftliche Unterstützung, der dieses Werk in das in Arbeit befindliche Werkverzeichnis Olga Wisinger-Florian aufnehmen wird.

Expertin: Dr. Christl Wolf Dr. Christl Wolf
+43-1-515 60-377

19c.paintings@dorotheum.at

27.04.2017 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 50.000,-
Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 40.000,-

Olga Wisinger-Florian


(Wien 1844–1926 Grafenegg)
Ulmenallee in Euxinograd, signiert O. Wisinger-florian, Öl auf Karton, 33,5 x 72,5 cm, gerahmt, (W)

Provenienz:
Unbekannte Sammlung;
Dorotheum Wien, 15. November 1940, Lot 338;
Kunsthandlung Karl Löscher, Wien;
Dorotheum Wien, 21. März 1973, Lot 45;
Privatsammlung, Österreich.
Im Kinsky, Wien,18. Juni 2013, Lot 192;
Privatsammlung Wien.

Die Ulmenalle bei Euxinograd ist eines der berühmtesten Motive der Künstlerin überhaupt. Auf Einladung des bulgarischen Königs Ferdinand reist sie im Frühsommer des Jahres 1906 ans Schwarze Meer und verbringt einige Wochen in seiner Sommerresidenz. In ihrem Tagebuch schwärmt sie vom botanischen Garten, dem Schlosspark und von der herrlichen Ulmenalle am Meer. Nach ihrer Rückkehr entstehen mehrere Fassungen des Motivs. Das vorliegende Gemälde besticht durch seinen protoexpressionistischen Pinselstrich und die starke Farbigkeit.

Wir danken Mag. Alexander Giese für die wissenschaftliche Unterstützung, der dieses Werk in das in Arbeit befindliche Werkverzeichnis Olga Wisinger-Florian aufnehmen wird.

Expertin: Dr. Christl Wolf Dr. Christl Wolf
+43-1-515 60-377

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 27.04.2017 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 15.04. - 27.04.2017


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.