Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 115


August Piepenhagen


August Piepenhagen - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Soldin 1791–1868 Prag)
Wanderer vor weiter Landschaft, signiert, datiert A. Piepenhagen 1820, Öl auf Leinwand, 32 x 45 cm, gerahmt, Ergänzung: Blick auf den Watzmann  (Rei)

Gegenstück zu Lot 114.

Vergleiche:
Blaží?ková – Horová N., Leubnerová Š., August Bed?ich, Charlotta und Louisa Piepenhagen, Prag 2009, S. 222 – 223

Wir danken Dr. Michal Simek für die wissenschaftliche Unterstützung.

Beide Werke, die um das Jahr 1820 datiert sind, sind ein seltenes Beispiel von August Piepenhagens frühem Schaffen. Nach Prag kam der aus dem preußischen Soldin stammende Künstler spätestens im Jahr 1811 und obwohl er eigentlich ein Autodidakt war, gehört sein Werk zu den Grundsteinen der böhmischen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. Die kurze Malerschulung bei J. H. Wuest brachte dem talentierten Maler die zeitgenössische Landschaftsmalerei näher, deren spezifische Entwicklung in seinem Schaffen er mit der Führung der Knopfmacherwerkstatt verbinden musste, die er in Prag 1815 durch Heirat erwarb. Aus den Jahren 1820 – 1825 erhielten sich einige ähnlich konzipierte Bilder (Berglandschaft mit Bach, Nationalgalerie in Prag, O 5313), die in seltenen Fällen als Paar erhalten blieben (Wasserfall und Höhle mit Gebirgsbach, Nationales Denkmalinstitut, Schloss Litomyšl, R633 und R 638). Zu dieser Reihe können auch diese neu entdeckten repräsentativen Pendants des Malers gezählt werden, der zusammen mit Josef Navrátil und Antonín Mánes zu den wichtigsten Künstlern der böhmischen Landschaftsmalerei der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zählt.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at

08.04.2014 - 18:00

Erzielter Preis: **
EUR 16.160,-
Schätzwert:
EUR 7.000,- bis EUR 10.000,-

August Piepenhagen


(Soldin 1791–1868 Prag)
Wanderer vor weiter Landschaft, signiert, datiert A. Piepenhagen 1820, Öl auf Leinwand, 32 x 45 cm, gerahmt, Ergänzung: Blick auf den Watzmann  (Rei)

Gegenstück zu Lot 114.

Vergleiche:
Blaží?ková – Horová N., Leubnerová Š., August Bed?ich, Charlotta und Louisa Piepenhagen, Prag 2009, S. 222 – 223

Wir danken Dr. Michal Simek für die wissenschaftliche Unterstützung.

Beide Werke, die um das Jahr 1820 datiert sind, sind ein seltenes Beispiel von August Piepenhagens frühem Schaffen. Nach Prag kam der aus dem preußischen Soldin stammende Künstler spätestens im Jahr 1811 und obwohl er eigentlich ein Autodidakt war, gehört sein Werk zu den Grundsteinen der böhmischen Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. Die kurze Malerschulung bei J. H. Wuest brachte dem talentierten Maler die zeitgenössische Landschaftsmalerei näher, deren spezifische Entwicklung in seinem Schaffen er mit der Führung der Knopfmacherwerkstatt verbinden musste, die er in Prag 1815 durch Heirat erwarb. Aus den Jahren 1820 – 1825 erhielten sich einige ähnlich konzipierte Bilder (Berglandschaft mit Bach, Nationalgalerie in Prag, O 5313), die in seltenen Fällen als Paar erhalten blieben (Wasserfall und Höhle mit Gebirgsbach, Nationales Denkmalinstitut, Schloss Litomyšl, R633 und R 638). Zu dieser Reihe können auch diese neu entdeckten repräsentativen Pendants des Malers gezählt werden, der zusammen mit Josef Navrátil und Antonín Mánes zu den wichtigsten Künstlern der böhmischen Landschaftsmalerei der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zählt.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 08.04.2014 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.03. - 08.04.2014


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.