Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 88


Adolf Ignatjewitsch Ladurner


Adolf Ignatjewitsch Ladurner - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Paris 1799–1855 St. Petersburg)
“Bildnis Graf Alexander N. Tolstoy”, laut rückseitiger alter Bezeichnung, Öl auf Metall, 32 x 19,5 cm, gerahmt, (Rei)

Provenienz:
Carl Johann von Seidlitz (1798–1885), Leibarzt des Grafen Alexander N. Tolstoy;
seine Nachkommen, Deutschland.

Wir danken Dr. Olga Sugrobova-Roth für die wissenschaftliche Unterstützung.

Das Portrait des Wirklichen Staatsrats, des Stallmeisters und des Oberstschenks am Hofe des Zaren Nikolai I. Alexander N. Tolstoy (St. Petersburg 1793–1866 Nizza) wurde möglicherweise in Paris gemalt. Graf Tolstoy verweilte zwischen 1827–1840 mehrmals aufgrund seiner schwachen Gesundheit stets in der Begleitung seines Hausarztes in Paris. Ladurner seinerseits reiste in den späten 1830ern nach Paris. Auch die zivile Kleidung des Dargestellten weist indirekt auf das Entstehen des Portraits während einer Auslandsreise hin.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at

08.04.2014 - 18:00

Schätzwert:
EUR 10.000,- bis EUR 14.000,-

Adolf Ignatjewitsch Ladurner


(Paris 1799–1855 St. Petersburg)
“Bildnis Graf Alexander N. Tolstoy”, laut rückseitiger alter Bezeichnung, Öl auf Metall, 32 x 19,5 cm, gerahmt, (Rei)

Provenienz:
Carl Johann von Seidlitz (1798–1885), Leibarzt des Grafen Alexander N. Tolstoy;
seine Nachkommen, Deutschland.

Wir danken Dr. Olga Sugrobova-Roth für die wissenschaftliche Unterstützung.

Das Portrait des Wirklichen Staatsrats, des Stallmeisters und des Oberstschenks am Hofe des Zaren Nikolai I. Alexander N. Tolstoy (St. Petersburg 1793–1866 Nizza) wurde möglicherweise in Paris gemalt. Graf Tolstoy verweilte zwischen 1827–1840 mehrmals aufgrund seiner schwachen Gesundheit stets in der Begleitung seines Hausarztes in Paris. Ladurner seinerseits reiste in den späten 1830ern nach Paris. Auch die zivile Kleidung des Dargestellten weist indirekt auf das Entstehen des Portraits während einer Auslandsreise hin.

Expertin: Mag. Dimitra Reimüller Mag. Dimitra Reimüller
+43-1-515 60-355

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 08.04.2014 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.03. - 08.04.2014