Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 570 V


1934 Tatra 57 * (ohne Limit/no reserve)


1934 Tatra 57 * (ohne Limit/no reserve) - Klassische Fahrzeuge

Liebevoll restauriertes Halbkabriolet!

1932 präsentierte Tatra den 57 als Nachfolger des Kleinwagens Typ 12. Die unterschiedlichen Aufbauten saßen auf einem Fahrgestell mit Zentralrohr mit einer Vorderachse mit zwei Querblattfedern und hinten einer gelenklosen Pendelachse. Die Wagen wurden von vorne verbauten, gebläsegekühlten Boxermotoren mit 1.155 ccm Hubraum und einer Leistung von 18 Pferden, deren Kraft über eine Mittelschaltung weitergegeben wurde und immerhin für 80 km/h gut waren, angetrieben. Tatra-typisch ließ sich zu Wartungszwecken die komplette Front hochklappen. Reichlich raffinierte Technik für einen Kleinwagen!

Über die frühe Geschichte dieses Tatras ist leider nichts bekannt, er wurde jedoch wohl Anfang der 90er liebevoll restauriert und schließlich 1996 in Tirol einzelgenehmigt und auf seinen bis dato einzigen Halter zugelassen. Der kleine Vorkriegswagen begeistert insbesondere damit, dass er anders ist als die meisten seiner Art- und Zeitgenossen. Dixi & Co war er dabei technisch weit überlegen und vor allem in Österreich erfreuten sich die kleinen Tatras als ehemals “heimische“ Fahrzeuge reger Beliebtheit.

FIN: 750748, Laufleistung: 77.042 km (abgelesen), Hubraum: 1.155 ccm/B4, Leistung: 18 PS, Farbe: Rot/Schwarz (Leder), Getriebe: 3-Gang, Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

23.06.2018 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 11.040,-
Schätzwert:
EUR 18.000,- bis EUR 26.000,-

1934 Tatra 57 * (ohne Limit/no reserve)


Liebevoll restauriertes Halbkabriolet!

1932 präsentierte Tatra den 57 als Nachfolger des Kleinwagens Typ 12. Die unterschiedlichen Aufbauten saßen auf einem Fahrgestell mit Zentralrohr mit einer Vorderachse mit zwei Querblattfedern und hinten einer gelenklosen Pendelachse. Die Wagen wurden von vorne verbauten, gebläsegekühlten Boxermotoren mit 1.155 ccm Hubraum und einer Leistung von 18 Pferden, deren Kraft über eine Mittelschaltung weitergegeben wurde und immerhin für 80 km/h gut waren, angetrieben. Tatra-typisch ließ sich zu Wartungszwecken die komplette Front hochklappen. Reichlich raffinierte Technik für einen Kleinwagen!

Über die frühe Geschichte dieses Tatras ist leider nichts bekannt, er wurde jedoch wohl Anfang der 90er liebevoll restauriert und schließlich 1996 in Tirol einzelgenehmigt und auf seinen bis dato einzigen Halter zugelassen. Der kleine Vorkriegswagen begeistert insbesondere damit, dass er anders ist als die meisten seiner Art- und Zeitgenossen. Dixi & Co war er dabei technisch weit überlegen und vor allem in Österreich erfreuten sich die kleinen Tatras als ehemals “heimische“ Fahrzeuge reger Beliebtheit.

FIN: 750748, Laufleistung: 77.042 km (abgelesen), Hubraum: 1.155 ccm/B4, Leistung: 18 PS, Farbe: Rot/Schwarz (Leder), Getriebe: 3-Gang, Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 23.06.2018 - 17:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 21.06. - 23.06.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.