Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 561 V


1930 DeSoto K-Six


1930 DeSoto K-Six - Klassische Fahrzeuge

Ungewöhnlich aufwendig restaurierter Tourer

Walter Chrysler gründete 1928 die Marke DeSoto (nicht mit De Soto von 1914 bis 1918 zu verwechseln), benannt nach dem spanischen Forschungsreisenden Hernando de Soto. Gleich im ersten Jahr gelang der Sensationserfolg von 81.065 verkauften Wagen. Bereits im Juli 1929 wurde der Jahrgang 1930 vorgestellt als Weiterentwicklung der Vorjahresmodelle. Die nun K-Six genannten Wagen waren fortschrittlich ausgelegt, serienmäßig mit hydraulischer Bremsanlage ebenso wie mit gummigelagertem Motor und „Lovejoy“-Stoßdämpfern ausgestattet.

Bereits 1990 wurde der DeSoto nach Italien eingeführt, wo er dann Anfang der 2000er Jahre wohl allumfänglich restauriert wurde. So besticht der Open-Tourer noch heute mit seinem tollen Lack. Das Dach wurde passgenau erneuert, sogar der seitliche Allwetterschutz ist anbei. Im Interieur dominieren bei großzügigen Platzverhältnissen die feinen Lederbezüge von Sitzen und Verkleidungen. Die Mechanik wurde erkennbar instandgesetzt und auch die Holzspeichenräder erneuert. 2017 wurde der Motor umfangreich überholt, was sich im satten Durchzug widerspiegelt. Solchermaßen aufwendig restaurierte Fahrzeuge findet man in dieser Wagen- und Altersklasse heute seltenst, was dieses liebevoll restaurierte Exemplar unter vielen Artgenossen herausragen lässt!

FIN: T-2851-K, Laufleistung: 97.361 mls (abgelesen), Hubraum: 2.866 ccm/R6, Leistung: 55 PS, Farbe: Hellbraun & Schwarz/Braun (Leder), Getriebe: 3-Gang, Papiere: Italienische Fahrzeugpapiere

23.06.2018 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 22.425,-
Schätzwert:
EUR 25.000,- bis EUR 35.000,-

1930 DeSoto K-Six


Ungewöhnlich aufwendig restaurierter Tourer

Walter Chrysler gründete 1928 die Marke DeSoto (nicht mit De Soto von 1914 bis 1918 zu verwechseln), benannt nach dem spanischen Forschungsreisenden Hernando de Soto. Gleich im ersten Jahr gelang der Sensationserfolg von 81.065 verkauften Wagen. Bereits im Juli 1929 wurde der Jahrgang 1930 vorgestellt als Weiterentwicklung der Vorjahresmodelle. Die nun K-Six genannten Wagen waren fortschrittlich ausgelegt, serienmäßig mit hydraulischer Bremsanlage ebenso wie mit gummigelagertem Motor und „Lovejoy“-Stoßdämpfern ausgestattet.

Bereits 1990 wurde der DeSoto nach Italien eingeführt, wo er dann Anfang der 2000er Jahre wohl allumfänglich restauriert wurde. So besticht der Open-Tourer noch heute mit seinem tollen Lack. Das Dach wurde passgenau erneuert, sogar der seitliche Allwetterschutz ist anbei. Im Interieur dominieren bei großzügigen Platzverhältnissen die feinen Lederbezüge von Sitzen und Verkleidungen. Die Mechanik wurde erkennbar instandgesetzt und auch die Holzspeichenräder erneuert. 2017 wurde der Motor umfangreich überholt, was sich im satten Durchzug widerspiegelt. Solchermaßen aufwendig restaurierte Fahrzeuge findet man in dieser Wagen- und Altersklasse heute seltenst, was dieses liebevoll restaurierte Exemplar unter vielen Artgenossen herausragen lässt!

FIN: T-2851-K, Laufleistung: 97.361 mls (abgelesen), Hubraum: 2.866 ccm/R6, Leistung: 55 PS, Farbe: Hellbraun & Schwarz/Braun (Leder), Getriebe: 3-Gang, Papiere: Italienische Fahrzeugpapiere


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 23.06.2018 - 17:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 21.06. - 23.06.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.