Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 560 V


1940 Packard One-Ten Coupé * (ohne Limit/no reserve)


1940 Packard One-Ten Coupé * (ohne Limit/no reserve) - Klassische Fahrzeuge

Nur zwei Jahre gebautes Modell von Packard!
Vor ein paar Jahren aufwendig restauriert!

1937 führt Packard wieder einen Sechszylinder-Motor in seine Modellreihe ein. Manche befürchteten, das würde am Image der traditionsreichen Luxusmarke kratzen. Tatsächlich half es Packard durch die Jahre der Wirtschaftskreise, weil man dadurch einen größeren Kundenkreis ansprechen konnte. Für das Modelljahr 1940 bekamen diese Modelle den Namen One-Ten. Während äußerlich die Modelle Jahr für Jahr aufgefrischt wurden, blieb unter der Haube alles beim Alten. Gut 4 Liter Hubraum und 100 PS sorgten für souveränes Vorankommen. Es gab den One-Ten nur zwei Jahre, eher er in Six umbenannt wurde, kurz bevor die Produktion mit dem 2. Weltkrieg endete.

Dieses Packard Club Coupé wurde am 12. November 1940 erstmals zugelassen. Bereits 1992 kam es vom sonnigen Kalifornien nach Österreich, wo es sein erster Halter im August in der Steiermark zuließ. Schon im Februar des folgenden Jahres wechselte der Packard zum ersten und letzten Mal den Halter und blieb bis 1999 auf diesen angemeldet. Anschließend folgte eine umfangreiche wie hochwertige Restauration. Das Ergebnis kann sich noch heute absolut sehen lassen! Entstanden ist ein beeindruckender Vorkriegswagen mit eleganter Coupé-Linie im Art Deco Design.

FIN: 564359, Laufleistung: 97.361 mls (abgelesen), Hubraum: 4.022 ccm/R6, Leistung: 100 PS, Farbe: Beige/Braun (Stoff), Getriebe: 3-Gang, Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

23.06.2018 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 18.400,-
Schätzwert:
EUR 22.000,- bis EUR 30.000,-

1940 Packard One-Ten Coupé * (ohne Limit/no reserve)


Nur zwei Jahre gebautes Modell von Packard!
Vor ein paar Jahren aufwendig restauriert!

1937 führt Packard wieder einen Sechszylinder-Motor in seine Modellreihe ein. Manche befürchteten, das würde am Image der traditionsreichen Luxusmarke kratzen. Tatsächlich half es Packard durch die Jahre der Wirtschaftskreise, weil man dadurch einen größeren Kundenkreis ansprechen konnte. Für das Modelljahr 1940 bekamen diese Modelle den Namen One-Ten. Während äußerlich die Modelle Jahr für Jahr aufgefrischt wurden, blieb unter der Haube alles beim Alten. Gut 4 Liter Hubraum und 100 PS sorgten für souveränes Vorankommen. Es gab den One-Ten nur zwei Jahre, eher er in Six umbenannt wurde, kurz bevor die Produktion mit dem 2. Weltkrieg endete.

Dieses Packard Club Coupé wurde am 12. November 1940 erstmals zugelassen. Bereits 1992 kam es vom sonnigen Kalifornien nach Österreich, wo es sein erster Halter im August in der Steiermark zuließ. Schon im Februar des folgenden Jahres wechselte der Packard zum ersten und letzten Mal den Halter und blieb bis 1999 auf diesen angemeldet. Anschließend folgte eine umfangreiche wie hochwertige Restauration. Das Ergebnis kann sich noch heute absolut sehen lassen! Entstanden ist ein beeindruckender Vorkriegswagen mit eleganter Coupé-Linie im Art Deco Design.

FIN: 564359, Laufleistung: 97.361 mls (abgelesen), Hubraum: 4.022 ccm/R6, Leistung: 100 PS, Farbe: Beige/Braun (Stoff), Getriebe: 3-Gang, Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 23.06.2018 - 17:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 21.06. - 23.06.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.