Lot Nr. 62 V


1972 Steyr-Puch 700 AP Haflinger


Ohne Rücksicht auf Verluste restauriert!
Matching Numbers

1959 präsentierte Steyr-Puch den Haflinger, benannt nach den höchst geländegängigen Gebirgspferden. Wie bei diesen gibt es auch beim Steyr-Puch Haflinger kaum ein Terrain, auf dem er nicht mehr vorwärts kommt, egal wie unwegsam, egal wie steil. Die Idee stammt vom österreichischen Bundesheer, die Konstruktion von Erich Ledwinka, dem Sohn des Tatra-Chefkonstrukteurs. Es gab ihn mit langem und mit kurzem Radstand. Auch der Haflinger wurde permanent weiter entwickelt, so stieg etwa die Leistung von anfänglich 22 auf 24 und zuletzt 27 PS. Anstelle des Viergang-Getriebes gab es später eines mit 5-Gängen und bis 1974 wurden insgesamt 16.647 dieser Arbeitstiere gebaut, die meisten davon für die Österreichische und Schweizer Armee. Heute gilt der Haflinger als absolutes Kultfahrzeug mit ständig wachsender Fangemeinde.

Dieser Haflinger wurde in ziviler Version nach Italien ausgeliefert. Noch heute trägt er sein altes schwarzes Kennzeichen aus der Provinz Trient. Als späteres Modell wird er schon vom 27 PS Motor angetrieben, dessen Gewalt das 5-Gang Getriebe an die Räder weitergibt. Ein Haflinger-Kenner und -Könner wollte sich bei der Restauration dieses Exemplars selbst verwirklichen. Nicht weniger als Perfektion kam für ihn in Frage, und das bis ins kleinste Detail. Er ließ den Haflinger sandstrahlen und anschließend im originalen Beige lackieren, spendierte ihm ein neues Planenverdeck und ein neues Interieur und überholte den originalen Antriebsstrang. Das Ergebnis lässt keine Wünsche offen, höchstens staunende Münder. Wir bemühen ungern Superlative, doch dieser Haflinger hätte sich mehr als einen verdient!

FIN: 5361906, Motor: 5364738, Laufleistung: 74.682 km (abgelesen), Hubraum: 643 ccm/B2, Getriebe: 5-Gang, Farbe: Beige/Schwarz (Kunstleder), Leistung: 27 PS, Papiere: Italienische Fahrzeugpapiere

20.10.2018 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 33.350,-
Schätzwert:
EUR 22.000,- bis EUR 32.000,-

1972 Steyr-Puch 700 AP Haflinger


Ohne Rücksicht auf Verluste restauriert!
Matching Numbers

1959 präsentierte Steyr-Puch den Haflinger, benannt nach den höchst geländegängigen Gebirgspferden. Wie bei diesen gibt es auch beim Steyr-Puch Haflinger kaum ein Terrain, auf dem er nicht mehr vorwärts kommt, egal wie unwegsam, egal wie steil. Die Idee stammt vom österreichischen Bundesheer, die Konstruktion von Erich Ledwinka, dem Sohn des Tatra-Chefkonstrukteurs. Es gab ihn mit langem und mit kurzem Radstand. Auch der Haflinger wurde permanent weiter entwickelt, so stieg etwa die Leistung von anfänglich 22 auf 24 und zuletzt 27 PS. Anstelle des Viergang-Getriebes gab es später eines mit 5-Gängen und bis 1974 wurden insgesamt 16.647 dieser Arbeitstiere gebaut, die meisten davon für die Österreichische und Schweizer Armee. Heute gilt der Haflinger als absolutes Kultfahrzeug mit ständig wachsender Fangemeinde.

Dieser Haflinger wurde in ziviler Version nach Italien ausgeliefert. Noch heute trägt er sein altes schwarzes Kennzeichen aus der Provinz Trient. Als späteres Modell wird er schon vom 27 PS Motor angetrieben, dessen Gewalt das 5-Gang Getriebe an die Räder weitergibt. Ein Haflinger-Kenner und -Könner wollte sich bei der Restauration dieses Exemplars selbst verwirklichen. Nicht weniger als Perfektion kam für ihn in Frage, und das bis ins kleinste Detail. Er ließ den Haflinger sandstrahlen und anschließend im originalen Beige lackieren, spendierte ihm ein neues Planenverdeck und ein neues Interieur und überholte den originalen Antriebsstrang. Das Ergebnis lässt keine Wünsche offen, höchstens staunende Münder. Wir bemühen ungern Superlative, doch dieser Haflinger hätte sich mehr als einen verdient!

FIN: 5361906, Motor: 5364738, Laufleistung: 74.682 km (abgelesen), Hubraum: 643 ccm/B2, Getriebe: 5-Gang, Farbe: Beige/Schwarz (Kunstleder), Leistung: 27 PS, Papiere: Italienische Fahrzeugpapiere


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 20.10.2018 - 16:00
Auktionsort: Classic Expo Salzburg, Messezentrum, Halle 3/5
Besichtigung: 19.10. - 20.10.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.