Lot Nr. 49 V


1938 Oldsmobile Six Four Door Touring Sedan *


Imposanter Vorkriegswagen aus dem Art Deco!

Die Oldsmobile F-Serie war ein PKW der oberen Mittelklasse, der von 1928 bis 1938 von Oldsmobile, einer Marke von General Motors, gebaut wurde. Bis 1931 war er das einzige Modell der Marke und trug neben der Modellbezeichnung F noch das Modelljahr im Namen. Ab 1932 wurde ihm der Oldsmobile L-Serie mit Achtzylindermotor zur Seite gestellt. Der 38er Six wurde vor allem mit seinen Sicherheitsfeatures beworben. In den Broschüren wurden das komplette Interieur und insbesondere das Armaturenbrett und die Verglasung mit dem Begriff Sicherheit kombiniert. Und dazu gabs dann auch noch die „Super Hydraulic Brake“!

Dieses Oldsmobile kam 2016 von Louisiana nach Österreich. In der amerikanischen Verkaufsanzeige wurde der als Low Rider Cruiser bezeichnete Wagen mit begehrenswerten Vorzügen beworben: So hatte er angeblich nur 3 Vorbesitzer, wobei der zweite das Auto mit 22.000 Meilen erwarb und dann damit über 24 Jahre 22 US-Staaten und Kanada bereiste. Dabei sammelte er weitere 44.000 Meilen an. So soll der Olds erst 72.000 originale Meilen haben – das alles lässt sich nicht belegen, manches könnte dafür sprechen, aber in 80 Jahren Geschichte verliert sich auch einiges. Erst vor kurzem erfuhr das Oldsmobile im Rahmen einer Restaurierung den Mild Custom Look. Ein äußerst lässiger und trotzdem sympathischer Auftritt ist gesichert.

FIN: 643067, Laufleistung: 71.950 mls (abgelesen), Hubraum: 3.769 ccm/R6, Getriebe: 3-Gang, Farbe: Dunkelrot/Braun (Stoff), Leistung: 95 PS, Papiere: US Title + Zollpapiere

20.10.2018 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 15.525,-
Schätzwert:
EUR 16.000,- bis EUR 22.000,-

1938 Oldsmobile Six Four Door Touring Sedan *


Imposanter Vorkriegswagen aus dem Art Deco!

Die Oldsmobile F-Serie war ein PKW der oberen Mittelklasse, der von 1928 bis 1938 von Oldsmobile, einer Marke von General Motors, gebaut wurde. Bis 1931 war er das einzige Modell der Marke und trug neben der Modellbezeichnung F noch das Modelljahr im Namen. Ab 1932 wurde ihm der Oldsmobile L-Serie mit Achtzylindermotor zur Seite gestellt. Der 38er Six wurde vor allem mit seinen Sicherheitsfeatures beworben. In den Broschüren wurden das komplette Interieur und insbesondere das Armaturenbrett und die Verglasung mit dem Begriff Sicherheit kombiniert. Und dazu gabs dann auch noch die „Super Hydraulic Brake“!

Dieses Oldsmobile kam 2016 von Louisiana nach Österreich. In der amerikanischen Verkaufsanzeige wurde der als Low Rider Cruiser bezeichnete Wagen mit begehrenswerten Vorzügen beworben: So hatte er angeblich nur 3 Vorbesitzer, wobei der zweite das Auto mit 22.000 Meilen erwarb und dann damit über 24 Jahre 22 US-Staaten und Kanada bereiste. Dabei sammelte er weitere 44.000 Meilen an. So soll der Olds erst 72.000 originale Meilen haben – das alles lässt sich nicht belegen, manches könnte dafür sprechen, aber in 80 Jahren Geschichte verliert sich auch einiges. Erst vor kurzem erfuhr das Oldsmobile im Rahmen einer Restaurierung den Mild Custom Look. Ein äußerst lässiger und trotzdem sympathischer Auftritt ist gesichert.

FIN: 643067, Laufleistung: 71.950 mls (abgelesen), Hubraum: 3.769 ccm/R6, Getriebe: 3-Gang, Farbe: Dunkelrot/Braun (Stoff), Leistung: 95 PS, Papiere: US Title + Zollpapiere


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 20.10.2018 - 16:00
Auktionsort: Classic Expo Salzburg, Messezentrum, Halle 3/5
Besichtigung: 19.10. - 20.10.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.