Lot Nr. 40 V


1960 Alfa Romeo 2000 Touring Spider


Dolce Vita trifft auf Rennsporttechnik!
In Deutschland umfangreich restauriert!

Auf dem Turiner Automobilsalon stellte Alfa den 2000 vor, eine technische Weiterentwicklung aus dem 1900. Parallel zur Limousine wurde ein von Touring in Superleggera-Bauweise eingekleidetes Cabriolet präsentiert. Später folgte noch ein Coupé von Bertone. Die hochmoderne, aber ganz schlichte Karosserie entstammte der Feder Felice Bianchi Anderlonis. Die Wagen waren übrigens bereits mit einem 5-Gang-Getriebe ausgestattet, der Motor leistete 115 PS und war für 175 km/h gut. Aufgrund seines hohen Preises blieb der Erfolg jedoch aus und 1962 wurde dieses elegante Cabriolet durch den 2600 Spider abgelöst. Bis dahin waren nur 3.443 Spider gebaut worden.

Dieser Alfa Romeo wurde im Wesentlichen zwischen 1993 und 1996 in Oberbayern komplett restauriert. Ab dieser Zeit
beginnt die nachvollziehbare Historie des Fahrzeuges mittels Belegen oder Rechnungen. Ende der 1990er erwarb der Vorbesitzer den Spider und bereicherte damit seine Sammlung. 2016 konnte der Einbringer den Alfa aus dessen Nachlass erwerben. Er ließ Zündung, Benzinleitung, Tank und auch Reifenschläuche erneuern. 2017 wurde schließlich der Motor komplett überholt. Rechnungen belegen die ausgeführten Arbeiten. Dass der Alfa jetzt richtig schnurrt zeigt sich daran, dass Mensch und Maschine 2017 damit 2.000 km durch die Toskana fuhren und auch die 2018er Ennstal-Classic erfolgreich gemeistert haben. Dieser Spider ist ein tolles Auto von betörender Eleganz, das seine technischen Qualitäten überzeugend dargelegt hat!

FIN: AR1020402252, Laufleistung: 34.520 km (abgelesen), Hubraum: 1.960 ccm/R4, Getriebe: 5-Gang, Farbe: Dunkelblau/Braun (Leder), Leistung: 115 PS, Papiere: Deutsche Fahrzeugpapiere

20.10.2018 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 80.500,-
Schätzwert:
EUR 80.000,- bis EUR 110.000,-

1960 Alfa Romeo 2000 Touring Spider


Dolce Vita trifft auf Rennsporttechnik!
In Deutschland umfangreich restauriert!

Auf dem Turiner Automobilsalon stellte Alfa den 2000 vor, eine technische Weiterentwicklung aus dem 1900. Parallel zur Limousine wurde ein von Touring in Superleggera-Bauweise eingekleidetes Cabriolet präsentiert. Später folgte noch ein Coupé von Bertone. Die hochmoderne, aber ganz schlichte Karosserie entstammte der Feder Felice Bianchi Anderlonis. Die Wagen waren übrigens bereits mit einem 5-Gang-Getriebe ausgestattet, der Motor leistete 115 PS und war für 175 km/h gut. Aufgrund seines hohen Preises blieb der Erfolg jedoch aus und 1962 wurde dieses elegante Cabriolet durch den 2600 Spider abgelöst. Bis dahin waren nur 3.443 Spider gebaut worden.

Dieser Alfa Romeo wurde im Wesentlichen zwischen 1993 und 1996 in Oberbayern komplett restauriert. Ab dieser Zeit
beginnt die nachvollziehbare Historie des Fahrzeuges mittels Belegen oder Rechnungen. Ende der 1990er erwarb der Vorbesitzer den Spider und bereicherte damit seine Sammlung. 2016 konnte der Einbringer den Alfa aus dessen Nachlass erwerben. Er ließ Zündung, Benzinleitung, Tank und auch Reifenschläuche erneuern. 2017 wurde schließlich der Motor komplett überholt. Rechnungen belegen die ausgeführten Arbeiten. Dass der Alfa jetzt richtig schnurrt zeigt sich daran, dass Mensch und Maschine 2017 damit 2.000 km durch die Toskana fuhren und auch die 2018er Ennstal-Classic erfolgreich gemeistert haben. Dieser Spider ist ein tolles Auto von betörender Eleganz, das seine technischen Qualitäten überzeugend dargelegt hat!

FIN: AR1020402252, Laufleistung: 34.520 km (abgelesen), Hubraum: 1.960 ccm/R4, Getriebe: 5-Gang, Farbe: Dunkelblau/Braun (Leder), Leistung: 115 PS, Papiere: Deutsche Fahrzeugpapiere


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 20.10.2018 - 16:00

Auktionsort:

Classic Expo Salzburg, Messezentrum, Halle 3/5

Besichtigung:

19.10. - 20.10.2018



** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.