Lot Nr. 36 V


1935 BMW 309 Kabriolett-Coupé


Seltenes BMW-Vorkriegsmodell mit Sonderkarosse!

1934 stellte BMW mit dem 309 den Nachfolger des bisherigen 3/20 PS vor. Man nahm Fahrgestell und Karosserie des kleinen Sechszylindermodells 303 und kombinierte sie mit einem etwas vergrößerten und leistungsfähigeren Vierzylindermotor. Fertig war ein attraktiver Wagen mit nun guten Fahreigenschaften und günstigen Unterhaltskosten. Der Wagen verkaufte sich gut, wird jedoch 1936 wohl ob seines BMW-untypischen Images ohne Nachfolger aus dem Programm genommen.

Dieser BMW erhielt eine Karosserie der Spandauer Karosserie Werke. Das in typischer Gemischtbauweise aufgebaute Kabriolett hat Kotflügel und Motorhaube aus Stahl, während ab der A-Säule der Aufbau aus Holz, das mit Kunstleder bespannt ist, besteht. Die Gemischtbauweise fand bis zum Krieg häufige Verwendung, da damit das Wagengewicht reduziert werden konnte. 1998 wurde dieser Wagen vom Vorbesitzer komplett restauriert. Es wurden neben Karosserie und Verdeck auch Motor und Bremsanlage überholt bzw. erneuert. Das Ergebnis war ein luxuriöser Wagen mit günstigen Unterhaltskosten aus gutem Hause - individuell und charmant wie das Hobby auch!

FIN: 65317, Laufleistung: 97.208 km (abgelesen), Hubraum: 845 ccm/R4, Getriebe: 4-Gang, Farbe: Creme & Blau/Blau (Kunstleder), Leistung: 22 PS, Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief

20.10.2018 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 19.550,-
Schätzwert:
EUR 17.000,- bis EUR 25.000,-

1935 BMW 309 Kabriolett-Coupé


Seltenes BMW-Vorkriegsmodell mit Sonderkarosse!

1934 stellte BMW mit dem 309 den Nachfolger des bisherigen 3/20 PS vor. Man nahm Fahrgestell und Karosserie des kleinen Sechszylindermodells 303 und kombinierte sie mit einem etwas vergrößerten und leistungsfähigeren Vierzylindermotor. Fertig war ein attraktiver Wagen mit nun guten Fahreigenschaften und günstigen Unterhaltskosten. Der Wagen verkaufte sich gut, wird jedoch 1936 wohl ob seines BMW-untypischen Images ohne Nachfolger aus dem Programm genommen.

Dieser BMW erhielt eine Karosserie der Spandauer Karosserie Werke. Das in typischer Gemischtbauweise aufgebaute Kabriolett hat Kotflügel und Motorhaube aus Stahl, während ab der A-Säule der Aufbau aus Holz, das mit Kunstleder bespannt ist, besteht. Die Gemischtbauweise fand bis zum Krieg häufige Verwendung, da damit das Wagengewicht reduziert werden konnte. 1998 wurde dieser Wagen vom Vorbesitzer komplett restauriert. Es wurden neben Karosserie und Verdeck auch Motor und Bremsanlage überholt bzw. erneuert. Das Ergebnis war ein luxuriöser Wagen mit günstigen Unterhaltskosten aus gutem Hause - individuell und charmant wie das Hobby auch!

FIN: 65317, Laufleistung: 97.208 km (abgelesen), Hubraum: 845 ccm/R4, Getriebe: 4-Gang, Farbe: Creme & Blau/Blau (Kunstleder), Leistung: 22 PS, Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 20.10.2018 - 16:00
Auktionsort: Classic Expo Salzburg, Messezentrum, Halle 3/5
Besichtigung: 19.10. - 20.10.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.