Lot Nr. 9 V


1968 Fiat 124 Spider 1400


Frühes Exemplar des Italo-Klassikers!
Seit 2005 beim Einbringer und regelmäßig gewartet!

Fast zeitgleich zum Alfa Spider wurde im November 1966 der Fiat 124 Spider vorgestellt. Tom Tjaarda hatte bei Pininfarina eine hinreißende 2+2 sitzige Karosserie entworfen. Aurelio Lampredi, vormals bei Ferrari tätig, hatte einen Motor mit zwei Nockenwellen und Zahnriemensteuerung entwickelt. Fiat realisierte den Spider zu haustypisch günstigen Preisen. So konnte es nicht verwundern, dass dieses Sportcabrio nicht nur ein Riesenerfolg wurde, sondern auch 20 Jahre im Programm blieb. Zu seinem 50. Geburtstag wurde er obendrein neu aufgelegt.

Dieser Fiat 124 Spider wurde am 23. März 1968 in Italien erstmals zugelassen und fand um 1990 herum seinen Weg nach Deutschland. 1997 wurde die Karosserie instandgesetzt und der Lack erneuert, die ausgeführten Arbeiten sind mit Fotos dokumentiert. 2000 übersiedelte der Fiat dann nach Österreich. Dort erhielt er neue Lederbezüge für die Sitze, die begehrten Alufelgen und einen Tauschmotor. Als der Einbringer 2005 den Spider erwarb, ist der Motor gerade einmal 2.000 km gelaufen. In letzter Zeit wurden die Reifen erneuert, der Zahnriemen gewechselt und auch zahlreiche Verschleißteile erneuert. Zur Einbringung hat der Fiat im August ein Service nebst neuer Hauptuntersuchung erhalten. Damit sind Sie gerüstet, den Herbst gemeinsam zu erobern.

FIN: 124AS0006391, Laufleistung: 89.376 km (abgelesen), Hubraum: 1.427 ccm/R4, Getriebe: 5-Gang, Farbe: Rot/Schwarz (Leder), Leistung: 90 PS, Papiere: Deutsche Fahrzeugpapiere

20.10.2018 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 13.800,-
Schätzwert:
EUR 12.000,- bis EUR 18.000,-

1968 Fiat 124 Spider 1400


Frühes Exemplar des Italo-Klassikers!
Seit 2005 beim Einbringer und regelmäßig gewartet!

Fast zeitgleich zum Alfa Spider wurde im November 1966 der Fiat 124 Spider vorgestellt. Tom Tjaarda hatte bei Pininfarina eine hinreißende 2+2 sitzige Karosserie entworfen. Aurelio Lampredi, vormals bei Ferrari tätig, hatte einen Motor mit zwei Nockenwellen und Zahnriemensteuerung entwickelt. Fiat realisierte den Spider zu haustypisch günstigen Preisen. So konnte es nicht verwundern, dass dieses Sportcabrio nicht nur ein Riesenerfolg wurde, sondern auch 20 Jahre im Programm blieb. Zu seinem 50. Geburtstag wurde er obendrein neu aufgelegt.

Dieser Fiat 124 Spider wurde am 23. März 1968 in Italien erstmals zugelassen und fand um 1990 herum seinen Weg nach Deutschland. 1997 wurde die Karosserie instandgesetzt und der Lack erneuert, die ausgeführten Arbeiten sind mit Fotos dokumentiert. 2000 übersiedelte der Fiat dann nach Österreich. Dort erhielt er neue Lederbezüge für die Sitze, die begehrten Alufelgen und einen Tauschmotor. Als der Einbringer 2005 den Spider erwarb, ist der Motor gerade einmal 2.000 km gelaufen. In letzter Zeit wurden die Reifen erneuert, der Zahnriemen gewechselt und auch zahlreiche Verschleißteile erneuert. Zur Einbringung hat der Fiat im August ein Service nebst neuer Hauptuntersuchung erhalten. Damit sind Sie gerüstet, den Herbst gemeinsam zu erobern.

FIN: 124AS0006391, Laufleistung: 89.376 km (abgelesen), Hubraum: 1.427 ccm/R4, Getriebe: 5-Gang, Farbe: Rot/Schwarz (Leder), Leistung: 90 PS, Papiere: Deutsche Fahrzeugpapiere


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 20.10.2018 - 16:00
Auktionsort: Classic Expo Salzburg, Messezentrum, Halle 3/5
Besichtigung: 19.10. - 20.10.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.