Lot Nr. 7 V


1943 Willys Overland Jeep MB (ohne Limit/no reserve)


Kriegsveteran mit Einschussloch!

Unzertrennlich mit den Alliierten verbunden, ist der Willys Jeep MB, kurz Jeep. Dank genialer Einfachheit und robustem Allradantrieb waren diese schier unverwüstlichen Fahrzeuge wertvolle Helfer bei der US-Armee. Nach dem Krieg zivilisierte Willys den Jeep und vergab Lizenzen an Hotchkiss in Frankreich und Mitsubishi in Japan. Fortan wurden diese kompakten Geländefahrzeuge der Inbegriff einer ganzen Fahrzeugkategorie, die man landläufig als Jeep bezeichnet. Heute sind besonders jene Fahrzeuge beliebt, die den Krieg „miterlebt“ haben.

Dieser Jeep wurde erst 1948 in Deutschland zugelassen, was für ausgemusterte Kriegsteilnehmer nicht untypisch war. Die Seriennummer 267072 outet diesen Jeep als Jahrgang 1943, also einen der Befreier. Vor Jahren wurde dieser MB bereits revidiert und verrichtete dann in Oberbayern als Freizeitsportler seinen Dienst. Der Einbringer erwarb den Kraxler 2009, spendierte ihm einen neuen Tank und erfreute sich geistig an den schier unbegrenzten Möglichkeiten ohne sie je in der Praxis auszuprobieren. Der Jeep verkam zum Stubenhocker und soll jetzt wieder raus an die frische Luft! Nur dort gehört er hin.

FIN: 267072, Laufleistung: 44.314 mls (abgelesen), Hubraum: 2.199 ccm/R4, Getriebe: 3-Gang, Farbe: Army green/Army green (Stoff), Leistung: 54 PS, Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief (abgelaufen)

20.10.2018 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 14.375,-
Schätzwert:
EUR 14.000,- bis EUR 20.000,-

1943 Willys Overland Jeep MB (ohne Limit/no reserve)


Kriegsveteran mit Einschussloch!

Unzertrennlich mit den Alliierten verbunden, ist der Willys Jeep MB, kurz Jeep. Dank genialer Einfachheit und robustem Allradantrieb waren diese schier unverwüstlichen Fahrzeuge wertvolle Helfer bei der US-Armee. Nach dem Krieg zivilisierte Willys den Jeep und vergab Lizenzen an Hotchkiss in Frankreich und Mitsubishi in Japan. Fortan wurden diese kompakten Geländefahrzeuge der Inbegriff einer ganzen Fahrzeugkategorie, die man landläufig als Jeep bezeichnet. Heute sind besonders jene Fahrzeuge beliebt, die den Krieg „miterlebt“ haben.

Dieser Jeep wurde erst 1948 in Deutschland zugelassen, was für ausgemusterte Kriegsteilnehmer nicht untypisch war. Die Seriennummer 267072 outet diesen Jeep als Jahrgang 1943, also einen der Befreier. Vor Jahren wurde dieser MB bereits revidiert und verrichtete dann in Oberbayern als Freizeitsportler seinen Dienst. Der Einbringer erwarb den Kraxler 2009, spendierte ihm einen neuen Tank und erfreute sich geistig an den schier unbegrenzten Möglichkeiten ohne sie je in der Praxis auszuprobieren. Der Jeep verkam zum Stubenhocker und soll jetzt wieder raus an die frische Luft! Nur dort gehört er hin.

FIN: 267072, Laufleistung: 44.314 mls (abgelesen), Hubraum: 2.199 ccm/R4, Getriebe: 3-Gang, Farbe: Army green/Army green (Stoff), Leistung: 54 PS, Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief (abgelaufen)


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 20.10.2018 - 16:00
Auktionsort: Classic Expo Salzburg, Messezentrum, Halle 3/5
Besichtigung: 19.10. - 20.10.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.