Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 50 V


1956 Puch 125 SV


FIN: 1311035, Motor: 1311035, Österreichischer Typenschein

Seit 1984 in der Sammlung RRR
Weitgehend im Originalzustand

In den 1920ern entwickelte der Italiener Giovanni Marcellino für Puch das, was in der Steiermark zum Kulturgut werden sollte: den Zweitakt-Doppelkolben-Motor. Generationen von Motorrädern wurden von 1923 bis 1970 von diesem angetrieben. 1951 war man mit den Schalenrahmen-Modellen TL in der Gegenwart angekommen, zwei Jahre später folgte über alle Kubaturen hinweg eine große Modelloffensive. Die kleinen 125er und 175er Modelle hießen SV, die Abkürzung für Schwingarm-Vollnabenbremse. Die Räder waren auf 16 Zoll geschrumpft und der vordere Kotflügel verlor deutlich an Schwung. Dazu gab es mit der SVS die traditionell roten Sport-Modelle. Die Farbe ist es auch, anhand derer sich die Modelle auf den ersten Blick datieren ließen. Bis 1956 waren sie blau, dann ein Jahr lang grün und ab 1957 schwarz. Die 125er und 175er kosteten gleich viel, was wohl der Hauptgrund war, warum von erster 23.000 und von letzter 81.000 Stück verkauft wurden. Ganze 15 Jahre bis 1967 blieb die SV im Programm und gemeinsam mit den Sportmodellen kratzte man an der 115.000er Marke.

Eigentlich steht eines der R doch für Raritäten. Doch für ein Nationalheiligtum wie eine Puch SV wurde auch einmal eine Auge zugedrückt. Zumal man sie ja 1984 geschenkt bekommen hatte. Außerdem war sie noch im schönen Originalzustand erhalten und fahrbereit, auch wenn ihr dritter Besitzer sie schon 1981 abgemeldet hatte. Einem geschenkten Gaul schaute man eben nicht ins Maul. Dafür schaute man ihm Anfang der 1990er in den Motor. Der bekam Zylinderschliff und Service, der Tank eine Lackierung innen und zwei neue Auspuffrohre rundeten die Frischekur ab. 1995 war die SV dann rechtzeitig zum Seiberer Bergpreis wieder einwandfrei startklar.

10.07.2020 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 4.140,-
Rufpreis:
EUR 500,-

1956 Puch 125 SV


FIN: 1311035, Motor: 1311035, Österreichischer Typenschein

Seit 1984 in der Sammlung RRR
Weitgehend im Originalzustand

In den 1920ern entwickelte der Italiener Giovanni Marcellino für Puch das, was in der Steiermark zum Kulturgut werden sollte: den Zweitakt-Doppelkolben-Motor. Generationen von Motorrädern wurden von 1923 bis 1970 von diesem angetrieben. 1951 war man mit den Schalenrahmen-Modellen TL in der Gegenwart angekommen, zwei Jahre später folgte über alle Kubaturen hinweg eine große Modelloffensive. Die kleinen 125er und 175er Modelle hießen SV, die Abkürzung für Schwingarm-Vollnabenbremse. Die Räder waren auf 16 Zoll geschrumpft und der vordere Kotflügel verlor deutlich an Schwung. Dazu gab es mit der SVS die traditionell roten Sport-Modelle. Die Farbe ist es auch, anhand derer sich die Modelle auf den ersten Blick datieren ließen. Bis 1956 waren sie blau, dann ein Jahr lang grün und ab 1957 schwarz. Die 125er und 175er kosteten gleich viel, was wohl der Hauptgrund war, warum von erster 23.000 und von letzter 81.000 Stück verkauft wurden. Ganze 15 Jahre bis 1967 blieb die SV im Programm und gemeinsam mit den Sportmodellen kratzte man an der 115.000er Marke.

Eigentlich steht eines der R doch für Raritäten. Doch für ein Nationalheiligtum wie eine Puch SV wurde auch einmal eine Auge zugedrückt. Zumal man sie ja 1984 geschenkt bekommen hatte. Außerdem war sie noch im schönen Originalzustand erhalten und fahrbereit, auch wenn ihr dritter Besitzer sie schon 1981 abgemeldet hatte. Einem geschenkten Gaul schaute man eben nicht ins Maul. Dafür schaute man ihm Anfang der 1990er in den Motor. Der bekam Zylinderschliff und Service, der Tank eine Lackierung innen und zwei neue Auspuffrohre rundeten die Frischekur ab. 1995 war die SV dann rechtzeitig zum Seiberer Bergpreis wieder einwandfrei startklar.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.