Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 55 V


1956 Triumph Tessy Luxus


FIN: 581704, Motor: 581704, keine Papiere

Seit 1981 in der Sammlung RRR
Umfangreich restauriert

1956 brachten die Nürnberger Triumphwerke nach der Contessa mit der Tessy einen zweiten Roller auf den Markt. Die war eine innovative Konstruktion in Schalenbauweise. Im selbsttragenden Vorderteil aus Front und Trittbrett steckte die Vorderradaufhängung, Unter dem Trittbrett versteckte sich ein Hilfsrahmen für den Motor und mit einer Steckachse für die hintere Schwinge. Darauf saß das Hinterteil in Form der Motorhaube. Das sparte sowohl Geld in der Produktion als auch Gewicht. Der Vergleich zum Auto wurde stets in der Werbung betont und die fließende Formgebung hieß bei Triumph Delphinlinie. Ein neu konstruierter, gebläsegekühlter Achtelliter-Zweitakter leistete mit Aluzylinder in der Luxus-Version 7,5 PS. Die Standard-Tessy musste mit Grauguss und nur 6 PS auskommen. Beides war jedenfalls ausreichend um ob des niedrigen Gewichts für ganz erstaunliche Fahrleistungen zu sorgen, die ein hervorragend abgestimmtes Fahrwerk bestens auf die Straße brachte. Dem setzte die Tessy Super mit 150 ccm und mit 8,4 PS noch eins drauf. Lange währte das Glück allerdings nicht, denn als 1957 Grundig die Triumph-Werke übernahm, wurde gleich einmal die ganze Zweiradproduktion eingestellt und schon im Jahr darauf waren die letzten Tessys verkauft.

Die RRR-Tessy kam 1981 aus Kärnten ins Hause RRR. Sie war noch original erhalten, hatte aber durchaus Gebrauchsspuren und ein paar Kleinigkeiten fehlten. Man entschied sich für eine Vollrestauration und ging im Dezember 1982 ans Werk. Bis in den Mai des Folgejahres wurde Tagebuch geführt, nicht nur über das, was gemacht wurde, sondern exakt um welche Uhrzeit man die Arbeit begonnen und wieder eingestellt hatte. Danach erstrahlte die Tessy wieder wie am ersten Tage und weil sie nur viel zu selten gefahren wurde, sieht sie praktisch noch heute so aus.

10.07.2020 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 5.520,-
Rufpreis:
EUR 500,-

1956 Triumph Tessy Luxus


FIN: 581704, Motor: 581704, keine Papiere

Seit 1981 in der Sammlung RRR
Umfangreich restauriert

1956 brachten die Nürnberger Triumphwerke nach der Contessa mit der Tessy einen zweiten Roller auf den Markt. Die war eine innovative Konstruktion in Schalenbauweise. Im selbsttragenden Vorderteil aus Front und Trittbrett steckte die Vorderradaufhängung, Unter dem Trittbrett versteckte sich ein Hilfsrahmen für den Motor und mit einer Steckachse für die hintere Schwinge. Darauf saß das Hinterteil in Form der Motorhaube. Das sparte sowohl Geld in der Produktion als auch Gewicht. Der Vergleich zum Auto wurde stets in der Werbung betont und die fließende Formgebung hieß bei Triumph Delphinlinie. Ein neu konstruierter, gebläsegekühlter Achtelliter-Zweitakter leistete mit Aluzylinder in der Luxus-Version 7,5 PS. Die Standard-Tessy musste mit Grauguss und nur 6 PS auskommen. Beides war jedenfalls ausreichend um ob des niedrigen Gewichts für ganz erstaunliche Fahrleistungen zu sorgen, die ein hervorragend abgestimmtes Fahrwerk bestens auf die Straße brachte. Dem setzte die Tessy Super mit 150 ccm und mit 8,4 PS noch eins drauf. Lange währte das Glück allerdings nicht, denn als 1957 Grundig die Triumph-Werke übernahm, wurde gleich einmal die ganze Zweiradproduktion eingestellt und schon im Jahr darauf waren die letzten Tessys verkauft.

Die RRR-Tessy kam 1981 aus Kärnten ins Hause RRR. Sie war noch original erhalten, hatte aber durchaus Gebrauchsspuren und ein paar Kleinigkeiten fehlten. Man entschied sich für eine Vollrestauration und ging im Dezember 1982 ans Werk. Bis in den Mai des Folgejahres wurde Tagebuch geführt, nicht nur über das, was gemacht wurde, sondern exakt um welche Uhrzeit man die Arbeit begonnen und wieder eingestellt hatte. Danach erstrahlte die Tessy wieder wie am ersten Tage und weil sie nur viel zu selten gefahren wurde, sieht sie praktisch noch heute so aus.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.