Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 96 V


1961 IWL SR 59 Berlin mit Campi Anhänger


FIN: 062451, Motor: 8062918, DDR Fahrzeugbrief

Seit 23 Jahren in der Sammlung RRR
Beim Ankauf aufwendig restauriert

Der Siegeszug des Rollers machte auch vor dem Eisernen Vorhang nicht
Halt. Aus einem ehemaligen Mercedes-Benz-Werk für Flugmotoren waren
die Industriewerke Ludwigsfelde entstanden. Dort rollten ab Februar 1955
erste IWL-Roller vom Band. Es galt wieder einmal dem Klassenfeind zu
beweisen, dass man es besser konnte.

Nach dem Pitty und SR 56 Wiesel folgte 1959 der IWL Berlin, die dritte
Generation der DDR-Roller. Optisch war auf den ersten Blick nicht viel
neues auszumachen, unter der großen Haube sah das aber schon anders
aus. Der gebläsegekühlte Motor wurde auf 150 ccm aufgebohrt und
leistete nun stattliche 7,5 PS. Das 4-Gang-Getriebe war anderswo noch
Zukunftsmusik, und das Fahrwerk ließ mit hydraulischen Dämpfern, längerem
Federweg und Stabilisator an der Trapezschwinge nichts mehr zu
wünschen übrig. Dazu gab es auf Wunsch einen Einspuranhänger namens
Campi, ein kollektive Kollaboration von IWL und Stoye. 114.000 gebaute
IWL Berlin, die das Stadtwappen stolz am Beinschild trugen, sprechen
Bände. In Sachen Roller stand man dem Westen um nichts nach.
Jahrgang 1909 war der erste Besitzer des RRR-IWL Berlin, der ihn im
April 1964 am Prenzlauer Berg in Ost-Berlin zuließ. Gleich zwei Mal in
zwei Jahren wechselte er den Besitzer, blieb aber stets in seinem Kiez.
Der dritte ist gleichzeitig der letzte Haltereintrag im noch originalen
DDR-Fahrzeugbrief. Selbst das „Durchprüfungsheft“ ist noch vorhanden.
1997 wurde nicht nur der IWL samt Campi gekauft, sondern gleich eine
Vollrestauration des Gespanns mit dazu. So kam ein wunderbar im originalen
Farbton „koralle 3401“ restaurierter IWL Berlin mitsamt Campi-
Anhänger im Schlepptau in Wien an. Das Ergebnis kann sich noch heute
sehen lassen!

10.07.2020 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 6.900,-
Rufpreis:
EUR 400,-

1961 IWL SR 59 Berlin mit Campi Anhänger


FIN: 062451, Motor: 8062918, DDR Fahrzeugbrief

Seit 23 Jahren in der Sammlung RRR
Beim Ankauf aufwendig restauriert

Der Siegeszug des Rollers machte auch vor dem Eisernen Vorhang nicht
Halt. Aus einem ehemaligen Mercedes-Benz-Werk für Flugmotoren waren
die Industriewerke Ludwigsfelde entstanden. Dort rollten ab Februar 1955
erste IWL-Roller vom Band. Es galt wieder einmal dem Klassenfeind zu
beweisen, dass man es besser konnte.

Nach dem Pitty und SR 56 Wiesel folgte 1959 der IWL Berlin, die dritte
Generation der DDR-Roller. Optisch war auf den ersten Blick nicht viel
neues auszumachen, unter der großen Haube sah das aber schon anders
aus. Der gebläsegekühlte Motor wurde auf 150 ccm aufgebohrt und
leistete nun stattliche 7,5 PS. Das 4-Gang-Getriebe war anderswo noch
Zukunftsmusik, und das Fahrwerk ließ mit hydraulischen Dämpfern, längerem
Federweg und Stabilisator an der Trapezschwinge nichts mehr zu
wünschen übrig. Dazu gab es auf Wunsch einen Einspuranhänger namens
Campi, ein kollektive Kollaboration von IWL und Stoye. 114.000 gebaute
IWL Berlin, die das Stadtwappen stolz am Beinschild trugen, sprechen
Bände. In Sachen Roller stand man dem Westen um nichts nach.
Jahrgang 1909 war der erste Besitzer des RRR-IWL Berlin, der ihn im
April 1964 am Prenzlauer Berg in Ost-Berlin zuließ. Gleich zwei Mal in
zwei Jahren wechselte er den Besitzer, blieb aber stets in seinem Kiez.
Der dritte ist gleichzeitig der letzte Haltereintrag im noch originalen
DDR-Fahrzeugbrief. Selbst das „Durchprüfungsheft“ ist noch vorhanden.
1997 wurde nicht nur der IWL samt Campi gekauft, sondern gleich eine
Vollrestauration des Gespanns mit dazu. So kam ein wunderbar im originalen
Farbton „koralle 3401“ restaurierter IWL Berlin mitsamt Campi-
Anhänger im Schlepptau in Wien an. Das Ergebnis kann sich noch heute
sehen lassen!


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.