Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 122 V


1991 Vespa Cosa 125


FIN: VNR1T3019686, Motor: VNR1M25168, Österreichischer Typenschein

Seit 1995 in der Sammlung RRR
Aus Erstbesitz angekauft
Original 1.931 Kilometer

Mit der Vespa Cosa hatte Piaggio Ende der 1980er Großes vor. Nicht nur sollte sie die alte PX ablösen, sie sollte gar einen wassergekühlten Viertakter und ein Automatikgetriebe bekommen. Tatsächlich bekommen hat sie aber bloß eine hydraulische Bremse, einen elektrischen Benzinhahn oder ein optionales ABS, alles was schön fehleranfällig war und den Käufern die Vespa-Freude gerne und oft verleidete. Dass die Karosserie beim Hauptständer auch noch gerne riss, freute hingegen den Rost, verkürzte aber das Leben vieler Cosas umso schneller. Ein Jahrzehnt lang bis 1998 wurde sie gebaut, ab 1992 in einer überarbeiteten Version. Dass die PX, die sie ablösen sollte, sie noch überlebte, damit ist wohl alles gesagt.

Das RRR-Exemplar hatte gerade einmal 800 Kilometer auf der Uhr, als es 1995 aus Erstbesitz angekauft wurde. Bei aller Schmach, eine gute Cosa ist heute selten. Hier ist eine.

10.07.2020 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 1.840,-
Rufpreis:
EUR 200,-

1991 Vespa Cosa 125


FIN: VNR1T3019686, Motor: VNR1M25168, Österreichischer Typenschein

Seit 1995 in der Sammlung RRR
Aus Erstbesitz angekauft
Original 1.931 Kilometer

Mit der Vespa Cosa hatte Piaggio Ende der 1980er Großes vor. Nicht nur sollte sie die alte PX ablösen, sie sollte gar einen wassergekühlten Viertakter und ein Automatikgetriebe bekommen. Tatsächlich bekommen hat sie aber bloß eine hydraulische Bremse, einen elektrischen Benzinhahn oder ein optionales ABS, alles was schön fehleranfällig war und den Käufern die Vespa-Freude gerne und oft verleidete. Dass die Karosserie beim Hauptständer auch noch gerne riss, freute hingegen den Rost, verkürzte aber das Leben vieler Cosas umso schneller. Ein Jahrzehnt lang bis 1998 wurde sie gebaut, ab 1992 in einer überarbeiteten Version. Dass die PX, die sie ablösen sollte, sie noch überlebte, damit ist wohl alles gesagt.

Das RRR-Exemplar hatte gerade einmal 800 Kilometer auf der Uhr, als es 1995 aus Erstbesitz angekauft wurde. Bei aller Schmach, eine gute Cosa ist heute selten. Hier ist eine.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.