Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 2 V


1961 Volkswagen Typ 11 Luxus (ohne Limit/ no reserve)


Wiener Auslieferung
30 Jahre bei den Erstbesitzern
Seit 1999 in dritter Hand


Im September 1957 gab es bei VW die zweite große Modernisierung. Die Frontscheibe vergrößerte man, speziell aber wurde das Rückfenster fulminant größer. Die Armaturentafel war ebenso wie die Türverkleidungen erneuert worden. 1958 brachte der Fortschritt größere Außenspiegel, das Jahr darauf neue Türgriffe und einen Stabilisator an der Vorderachse. Motorisch blieb alles beim Alten, also dem mittlerweile millionenfach bewährten 30 PS Motor. Erst 1961 gab es weitere Veränderungen und die neue 34 PS Maschine.

Dieser VW wurde als 1960er Baujahr im Februar 1961 von einem Wiener Ehepaar zugelassen und bis Oktober 1991 in ihrem Besitz gehalten! Im November 1986 wurde der Motor getauscht und eingetragen. Im Juli 1999 wurde der Käfer schließlich auf die Einbringer zugelassen. Diese spendierten dem Volkswagen eine umfangreiche Auffrischung, ehe er in die hauseigene Sammlung zum weiteren Anschauen aufgenommen wurde. Schnell wurde, erkannt, dass das Augenmerk eher kosmetischer Natur war und heutigen anspruchsvollen Anforderungen nicht mehr ganz genügt. Wer also keinen Neuwagen, sondern einen richtigen Volkswagen sucht, der ist hier goldrichtig. Planen Sie aber vor einer längeren Fahrt einen Kundendienst ein. Natürlich springt der Käfer sofort an, er ist ja ein Käfer, und der läuft immer, wenn auch die letzten Jahre nicht sehr oft und weit.

Chassis: 3045087,
Motor: 6199860,
Papiere: Österreichischer Typenschein

29.08.2020 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 16.100,-
Schätzwert:
EUR 6.000,- bis EUR 9.000,-

1961 Volkswagen Typ 11 Luxus (ohne Limit/ no reserve)


Wiener Auslieferung
30 Jahre bei den Erstbesitzern
Seit 1999 in dritter Hand


Im September 1957 gab es bei VW die zweite große Modernisierung. Die Frontscheibe vergrößerte man, speziell aber wurde das Rückfenster fulminant größer. Die Armaturentafel war ebenso wie die Türverkleidungen erneuert worden. 1958 brachte der Fortschritt größere Außenspiegel, das Jahr darauf neue Türgriffe und einen Stabilisator an der Vorderachse. Motorisch blieb alles beim Alten, also dem mittlerweile millionenfach bewährten 30 PS Motor. Erst 1961 gab es weitere Veränderungen und die neue 34 PS Maschine.

Dieser VW wurde als 1960er Baujahr im Februar 1961 von einem Wiener Ehepaar zugelassen und bis Oktober 1991 in ihrem Besitz gehalten! Im November 1986 wurde der Motor getauscht und eingetragen. Im Juli 1999 wurde der Käfer schließlich auf die Einbringer zugelassen. Diese spendierten dem Volkswagen eine umfangreiche Auffrischung, ehe er in die hauseigene Sammlung zum weiteren Anschauen aufgenommen wurde. Schnell wurde, erkannt, dass das Augenmerk eher kosmetischer Natur war und heutigen anspruchsvollen Anforderungen nicht mehr ganz genügt. Wer also keinen Neuwagen, sondern einen richtigen Volkswagen sucht, der ist hier goldrichtig. Planen Sie aber vor einer längeren Fahrt einen Kundendienst ein. Natürlich springt der Käfer sofort an, er ist ja ein Käfer, und der läuft immer, wenn auch die letzten Jahre nicht sehr oft und weit.

Chassis: 3045087,
Motor: 6199860,
Papiere: Österreichischer Typenschein


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 29.08.2020 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 26.08. - 29.08.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.