Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 11 V


1932 BMW 3/20 PS Typ AM1 (ohne Limit/ no reserve)


Erstes BMW-Modell überhaubt
Charmanter Vorkriegs-Kleinwagen


Ende März 1932 erschien der Typ AM 1, wobei letzteres stolz für die „Ausführung München 1“ stand und er damit der erste „richtige“ BMW in der Firmengeschichte war. Im Gegensatz zum „Dixi“-Vorgänger wurde vieles verändert, allem voran die nun erfreulich geräumige Karosserie, gebaut im Werk Sindelfingen der Daimler Benz AG!

Dieser AM 1 wurde am 15. Juni 1932 an die BMW-Vertretung Fendler & Lüdemann in Hamburg als frühes Exemplar mit 3-Gang-Getriebe ausgeliefert. Die alten Kfz-Papiere belegen, dass der BMW zwischen Juni 1949 und Oktober 1965 durchgehend im Raum Hamburg zugelassen war. Er wurde vor mehreren Jahren mit unverhältnismäßig großem Aufwand, in einer Art und Weise, wie sich dies nur eine Privatperson ohne Stechuhr leisten konnte, restauriert. Dabei wurde anscheinend der Motor getauscht und das Getriebe durch ein solches mit 4-Gängen, wie es ab 1933 lieferbar war, ersetzt. Ab 2007 war der AM 1 Teil einer BMW-Sammlung, in den Jahren änderte sich die Laufleistung am originalen Veigel-Walzentacho nicht mehr sonderlich. 2017 wurde die Limousine nochmals umfangreich überarbeitet, sodass sie jetzt wieder das Lebensgefühl mit dem ersten Münchner Auto Anfang der 1930er Jahre wiedergibt. Im Gesamten stellt dieser 3/20 wohl ein besonders liebliches Exemplar aus der frühen BMW-Geschichte dar.

Chassis: 30424,
Motor: 6880,
Papiere: Deutsche historische Zulassung

29.08.2020 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 20.125,-
Schätzwert:
EUR 12.000,- bis EUR 18.000,-

1932 BMW 3/20 PS Typ AM1 (ohne Limit/ no reserve)


Erstes BMW-Modell überhaubt
Charmanter Vorkriegs-Kleinwagen


Ende März 1932 erschien der Typ AM 1, wobei letzteres stolz für die „Ausführung München 1“ stand und er damit der erste „richtige“ BMW in der Firmengeschichte war. Im Gegensatz zum „Dixi“-Vorgänger wurde vieles verändert, allem voran die nun erfreulich geräumige Karosserie, gebaut im Werk Sindelfingen der Daimler Benz AG!

Dieser AM 1 wurde am 15. Juni 1932 an die BMW-Vertretung Fendler & Lüdemann in Hamburg als frühes Exemplar mit 3-Gang-Getriebe ausgeliefert. Die alten Kfz-Papiere belegen, dass der BMW zwischen Juni 1949 und Oktober 1965 durchgehend im Raum Hamburg zugelassen war. Er wurde vor mehreren Jahren mit unverhältnismäßig großem Aufwand, in einer Art und Weise, wie sich dies nur eine Privatperson ohne Stechuhr leisten konnte, restauriert. Dabei wurde anscheinend der Motor getauscht und das Getriebe durch ein solches mit 4-Gängen, wie es ab 1933 lieferbar war, ersetzt. Ab 2007 war der AM 1 Teil einer BMW-Sammlung, in den Jahren änderte sich die Laufleistung am originalen Veigel-Walzentacho nicht mehr sonderlich. 2017 wurde die Limousine nochmals umfangreich überarbeitet, sodass sie jetzt wieder das Lebensgefühl mit dem ersten Münchner Auto Anfang der 1930er Jahre wiedergibt. Im Gesamten stellt dieser 3/20 wohl ein besonders liebliches Exemplar aus der frühen BMW-Geschichte dar.

Chassis: 30424,
Motor: 6880,
Papiere: Deutsche historische Zulassung


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 29.08.2020 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 26.08. - 29.08.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.