Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 13 V


1944 DKW NZ 350-1 (ohne Limit/ no reserve)


Unverwüstliches DKW Modell

Im Jahr 1943 wünschte die Wehrmacht ein dem militärischen Bedarf angepasstes Motorrad. Als Ergebnis dieser Überarbeitungen präsentierte DKW die NZ 350-1. Eine der wesentlichsten Änderungen zur Standard-NZ 350 betrifft den Motor. DKW wurde durch den kriegsbedingten Mangel an Aluminium gezwungen, für das gesamte Motorgehäuse nunmehr Gusseisen zu verwenden. Weitere Unterscheidungsmerkmale der NZ 350-1 sind z.B. der kleinere Scheinwerfer und schmälere Kotflügel, um die Ansammlung von Schlamm zu minimieren. Ca 12.000 Stück des Modells wurden bis 1945 gebaut.

Diese DKW hat die dunklen Tage, in denen sie gebaut wurde, augenscheinlich gut überstanden. Der Einzelgenehmigungsbescheid dokumentiert eine Zulassung im Oktober 1950 in Wien und insgesamt drei Besitzer bis 1961. Dann hatte sie wohl erstmal ausgedient und landete später in der Sammlung des Einbringers. Die DKW macht heute einen äußert soliden Eindruck, das optische Erscheinungsbild ist gemessen am angestammten Einsatzzweck als vorbildlich zu bezeichnen. Zwei lederne Satteltaschen und der Soziussitz machen das Angebot komplett.

Rahmen: 624040,
Motor: 1403986,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

29.08.2020 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 7.360,-
Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 5.000,-

1944 DKW NZ 350-1 (ohne Limit/ no reserve)


Unverwüstliches DKW Modell

Im Jahr 1943 wünschte die Wehrmacht ein dem militärischen Bedarf angepasstes Motorrad. Als Ergebnis dieser Überarbeitungen präsentierte DKW die NZ 350-1. Eine der wesentlichsten Änderungen zur Standard-NZ 350 betrifft den Motor. DKW wurde durch den kriegsbedingten Mangel an Aluminium gezwungen, für das gesamte Motorgehäuse nunmehr Gusseisen zu verwenden. Weitere Unterscheidungsmerkmale der NZ 350-1 sind z.B. der kleinere Scheinwerfer und schmälere Kotflügel, um die Ansammlung von Schlamm zu minimieren. Ca 12.000 Stück des Modells wurden bis 1945 gebaut.

Diese DKW hat die dunklen Tage, in denen sie gebaut wurde, augenscheinlich gut überstanden. Der Einzelgenehmigungsbescheid dokumentiert eine Zulassung im Oktober 1950 in Wien und insgesamt drei Besitzer bis 1961. Dann hatte sie wohl erstmal ausgedient und landete später in der Sammlung des Einbringers. Die DKW macht heute einen äußert soliden Eindruck, das optische Erscheinungsbild ist gemessen am angestammten Einsatzzweck als vorbildlich zu bezeichnen. Zwei lederne Satteltaschen und der Soziussitz machen das Angebot komplett.

Rahmen: 624040,
Motor: 1403986,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 29.08.2020 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 26.08. - 29.08.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.