Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 37 V


1978 BMW 323i


Im unrestaurierten Originalzustand
Original 38.795 Kilometer
Aus Erstbesitz


Im August 1975 wurde bei BMW die Null-Zwei-Reihe abgelöst. Der nun 3er genannte BMW entsprach der neuen, hauseigenen Designsprache und war deutlich erwachsener geworden. Dies wurde im Sommer 1977 mit Einführung des Sechszylinder-Motors noch einmal unterstrichen. Die Krönung aber stellte das Topmodell dar. Der 323i trat vollwertig in die Fußstapfen seines Vorgängers mit dem Kürzel tii und wurde schon bald zur Ikone. Das BMW-Marketing unterstützte diese Entwicklung geschickt, indem der 323i eine zweiflutige Auspuffanlage erhielt. Damit war jedem Autofan auch ohne Schriftzug am Heck auf den ersten Blick klar, was da vor ihm fuhr.

Der Einbringer belohnte sich zu Weihnachten 1978 mit einer neuen bayerischen Sportlimousine. Werksseitig wurde der arktisblaue 323i mit Sportsitzen und Sportlenkrad, getönten Scheiben, Schiebedach und natürlich mit Leichtmetallrädern geordert. In Verbindung mit dem Schaltgetriebe entsprach er dem Ideal seiner Zeit. Dass die Verbindung zwischen Fahrer und Maschine innig war, zeigt sich daran, dass der 3er blieb, auch dann, wenn die Neuen kamen. Sogar einen geregelten Kat bekam er spendiert, als die Umwelt dies zu fordern schien. Heute ist ein 323i in einem solchen Zustand kaum zu finden. Wer ein Top-Auto sucht, muss nehmen, was er bekommt. Hier bekommen Sie mehr als ie erhoffen. Dass es sich um ein frühes Modell mit alter Front und Chromspiegeln handelt, macht ihn bei dieser Historie zur vielzitierten Stecknadel im Heuhaufen.

Chassis: 6515471,
Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief

29.08.2020 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 37.950,-
Schätzwert:
EUR 28.000,- bis EUR 38.000,-

1978 BMW 323i


Im unrestaurierten Originalzustand
Original 38.795 Kilometer
Aus Erstbesitz


Im August 1975 wurde bei BMW die Null-Zwei-Reihe abgelöst. Der nun 3er genannte BMW entsprach der neuen, hauseigenen Designsprache und war deutlich erwachsener geworden. Dies wurde im Sommer 1977 mit Einführung des Sechszylinder-Motors noch einmal unterstrichen. Die Krönung aber stellte das Topmodell dar. Der 323i trat vollwertig in die Fußstapfen seines Vorgängers mit dem Kürzel tii und wurde schon bald zur Ikone. Das BMW-Marketing unterstützte diese Entwicklung geschickt, indem der 323i eine zweiflutige Auspuffanlage erhielt. Damit war jedem Autofan auch ohne Schriftzug am Heck auf den ersten Blick klar, was da vor ihm fuhr.

Der Einbringer belohnte sich zu Weihnachten 1978 mit einer neuen bayerischen Sportlimousine. Werksseitig wurde der arktisblaue 323i mit Sportsitzen und Sportlenkrad, getönten Scheiben, Schiebedach und natürlich mit Leichtmetallrädern geordert. In Verbindung mit dem Schaltgetriebe entsprach er dem Ideal seiner Zeit. Dass die Verbindung zwischen Fahrer und Maschine innig war, zeigt sich daran, dass der 3er blieb, auch dann, wenn die Neuen kamen. Sogar einen geregelten Kat bekam er spendiert, als die Umwelt dies zu fordern schien. Heute ist ein 323i in einem solchen Zustand kaum zu finden. Wer ein Top-Auto sucht, muss nehmen, was er bekommt. Hier bekommen Sie mehr als ie erhoffen. Dass es sich um ein frühes Modell mit alter Front und Chromspiegeln handelt, macht ihn bei dieser Historie zur vielzitierten Stecknadel im Heuhaufen.

Chassis: 6515471,
Papiere: Deutscher Fahrzeugbrief


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 29.08.2020 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 26.08. - 29.08.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.