Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 36 V


1931 BMW 3/15 PS Typ DA 4 (ohne Limit/ no reserve)


Letzte Variante der BMW DA-Modelle
Umfangreich restauriert
Frisch vom TÜV überprüft


Im Juli 1929 wurde der BMW 3/15 PS, Typ DA 2 , vorgestellt. Gegenüber dem Dixi DA 1 gab es jetzt Bremsen an allen vier Rädern, außerdem war die Karosserie größer und damit erwachsener geworden. Ab 15. Februar 1931 wurde der 3/15 PS als DA 4 ausgeliefert. Technisch erkennbar an der vorderen Schwingachse, optisch am aufgefrischten Erscheinungsbild. Der Innenraum konnte um 20 cm an Länge vergrößert werden, da man den Gepäckraum um selbiges Maß verkleinerte. Nun bot der kleine BMW Platz für vier Personen.

Dieser DA 4 wurde 1931 mit der beliebten Limousinenkarosserie von Ambi-Budd gefertigt und am 24. März über die Firma Zerna in Cottbus ausgeliefert. Die ausgeführte Restaurierung ist mit einigen Fotos belegt. Darauf ist zu erkennen, dass das ursprüngliche Fahrzeug komplett zerlegt wurde um vom Rahmen an neu aufgebaut zu werden. Im August 2004 absolvierte der BMW dann eine komplette Hauptuntersuchung ohne Mängel. Im Anschluss erwarb der Einbringer den DA 4, um damit seine BMW-Sammlung zu vervollständigen. So wurde er auch seit der Restaurierung nicht zugelassen, sondern diente als schmuckes Ausstellungsobjekt. Auch der neue Eigentümer wird sich daran erfreuen, dass ein Enthusiast diesen Kleinstwagen restauriert hat, wie es nur jemand aus Leidenschaft heraus machen kann. Und auch dieses Mal wird der BMW mit frischer Hauptuntersuchung übergeben.

Chassis: 23272,
Papiere: keine

17.10.2020 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 9.890,-
Schätzwert:
EUR 10.000,- bis EUR 15.000,-

1931 BMW 3/15 PS Typ DA 4 (ohne Limit/ no reserve)


Letzte Variante der BMW DA-Modelle
Umfangreich restauriert
Frisch vom TÜV überprüft


Im Juli 1929 wurde der BMW 3/15 PS, Typ DA 2 , vorgestellt. Gegenüber dem Dixi DA 1 gab es jetzt Bremsen an allen vier Rädern, außerdem war die Karosserie größer und damit erwachsener geworden. Ab 15. Februar 1931 wurde der 3/15 PS als DA 4 ausgeliefert. Technisch erkennbar an der vorderen Schwingachse, optisch am aufgefrischten Erscheinungsbild. Der Innenraum konnte um 20 cm an Länge vergrößert werden, da man den Gepäckraum um selbiges Maß verkleinerte. Nun bot der kleine BMW Platz für vier Personen.

Dieser DA 4 wurde 1931 mit der beliebten Limousinenkarosserie von Ambi-Budd gefertigt und am 24. März über die Firma Zerna in Cottbus ausgeliefert. Die ausgeführte Restaurierung ist mit einigen Fotos belegt. Darauf ist zu erkennen, dass das ursprüngliche Fahrzeug komplett zerlegt wurde um vom Rahmen an neu aufgebaut zu werden. Im August 2004 absolvierte der BMW dann eine komplette Hauptuntersuchung ohne Mängel. Im Anschluss erwarb der Einbringer den DA 4, um damit seine BMW-Sammlung zu vervollständigen. So wurde er auch seit der Restaurierung nicht zugelassen, sondern diente als schmuckes Ausstellungsobjekt. Auch der neue Eigentümer wird sich daran erfreuen, dass ein Enthusiast diesen Kleinstwagen restauriert hat, wie es nur jemand aus Leidenschaft heraus machen kann. Und auch dieses Mal wird der BMW mit frischer Hauptuntersuchung übergeben.

Chassis: 23272,
Papiere: keine


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 17.10.2020 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: 16.10. - 17.10.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.