Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 4 V


1954 Lambretta 125 LD (ohne Limit/ no reserve)


Österreichische Auslieferung
In unrestauriertem Originalzustand
Mit seltenem Elektrostarter


Im Dezember 1951 führte Innocenti die 125 D Modelle ein. Diese erhielten gegenüber dem Vorgängertyp C einen neu konstruierten Rahmen und ein deutlich verbessertes Fahrwerk mit in die Gabel integrierter Federung und Torsionsfeder hinten. Auch der Motor wurde komplett überarbeitet und leistete nun 5 PS, was für knapp 80 km/h gut war. Gerippte Bremstrommeln trugen dem Rechnung mit erheblich besserer Verzögerung. Wie beim Vorgängermodell gab es zusätzlich zur nackten D auch wieder eine vollverkleidete Luxusversion, die LD.

Die 125 LD wurde vom Generalvertreter Rudolf Smoliner im Mai 1954 an ihren ersten Besitzer in Wiener Neustadt ausgeliefert. Sie ist eines der wenigen Exemplare mit dem sehr raren, originalen Elektrostarter. Von 1955 bis 1983 weist der Typenschein zwei weitere Besitzer in Wien aus. Dann verbrachte die Lambretta etliche Jahre in einer respektablen auf Lambretta fokussierten Rollersammlung und ist seit 2018 beim Einbringer, der sie erfolgreich wiederbelebte und damit einige Hundert Kilometer in die 1950er Jahre reiste. Mit soeben bestandener Pickerlüberprüfung ist die 125er sofort startklar und hofft auf einen neuen würdigen Lambrettista.

Rahmen: 93212,
Motor: 469905,
Papiere: Österreichischer Typenschein

03.07.2021 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 5.290,-
Schätzwert:
EUR 3.000,- bis EUR 5.000,-

1954 Lambretta 125 LD (ohne Limit/ no reserve)


Österreichische Auslieferung
In unrestauriertem Originalzustand
Mit seltenem Elektrostarter


Im Dezember 1951 führte Innocenti die 125 D Modelle ein. Diese erhielten gegenüber dem Vorgängertyp C einen neu konstruierten Rahmen und ein deutlich verbessertes Fahrwerk mit in die Gabel integrierter Federung und Torsionsfeder hinten. Auch der Motor wurde komplett überarbeitet und leistete nun 5 PS, was für knapp 80 km/h gut war. Gerippte Bremstrommeln trugen dem Rechnung mit erheblich besserer Verzögerung. Wie beim Vorgängermodell gab es zusätzlich zur nackten D auch wieder eine vollverkleidete Luxusversion, die LD.

Die 125 LD wurde vom Generalvertreter Rudolf Smoliner im Mai 1954 an ihren ersten Besitzer in Wiener Neustadt ausgeliefert. Sie ist eines der wenigen Exemplare mit dem sehr raren, originalen Elektrostarter. Von 1955 bis 1983 weist der Typenschein zwei weitere Besitzer in Wien aus. Dann verbrachte die Lambretta etliche Jahre in einer respektablen auf Lambretta fokussierten Rollersammlung und ist seit 2018 beim Einbringer, der sie erfolgreich wiederbelebte und damit einige Hundert Kilometer in die 1950er Jahre reiste. Mit soeben bestandener Pickerlüberprüfung ist die 125er sofort startklar und hofft auf einen neuen würdigen Lambrettista.

Rahmen: 93212,
Motor: 469905,
Papiere: Österreichischer Typenschein


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 03.07.2021 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: Mittwoch, 30.06.2021 bis Samstag, 03.07.2021 9-14 Uhr


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.