Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 45 V


1990/93 Mercedes-Benz 560 SEL CARO Longline


Luxuriöse Maßanfertigung von CARO
Eines von einer Handvoll gebauten Longline-Modelle


Die Baureihe W126 galt in den 1980er Jahren als die Oberklasse-Limousine und das Luxussymbol schlechthin. Auch wenn es teurere Fahrzeuge wie zum Beispiel von Rolls-Royce oder von Bentley gab, war die S-Klasse in den sogenannten „höheren Kreisen“ stets präsent. Der 126er wurde zur Fahrzeug-Ikone der bundesdeutschen Politik und Wirtschaft. Ebenso nutzten zahlreiche Mitglieder ausländischer Regierungen die Baureihe, wenn sie nicht heimischen Fabrikaten den Vorzug gaben. Mercedes bot eine schier unendlich lange Liste an Ausstattungsdetails zur Erfüllung vieler Individualisierungswünsche an. Um ganz spezielle Begierden kümmerten sich zahlreiche Fahrzeugtuner, die im W126-Kunden ihren Goldesel fanden. Viele davon fertigten auch Stretch-Limousinen an, die oft an Dekadenz nicht mehr zu überbieten waren. Vergoldungen von Zierteilen, die neuesten High Fidelity Mediensysteme und allerlei elektrisch unterstützte Gimmicks verviel - fachten den Basispreis. Der Repräsentationsfaktor dieser V.I.P.-Limousinen schien dies zu rechtfertigen.

Dieser Mercedes-Benz 560 SEL wurde 1990 als Neufahrzeug an die Firma CARO Carosserien & Accessoires in Hamburg ausgeliefert. CARO hat sich spezialisiert auf die Anfertigung von Luxusfahrzeugen. Diesen 560 SEL, ohnehin bereits eine Langversion, verlängerten sie im Bereich der B-Säule um ca. 50 cm und versahen ihn mit einer extrem aufwändigen, luxuriösen Innenausstattung. Dabei entstand in jahrelanger Handarbeit ein auf 5,65 Meter gewachsenes Einzelstück in Präsidentenausführung, das größte was je von CARO gebaut wurde. Im Fonds bietet der Mercedes für zwei Personen den absoluten Luxus. Mittels elektrischer Trennscheibe kann man sich vom Chauffeur entkoppeln und die fernbedienbaren elektrischen Gardinen las - sen die Außenwelt verschwinden. Diverse Fächer zum Kühlen, für Gläser und eine Bar sowie elektrische Tische lassen die Reise kurzweilig werden und möglicherweise auch angeheitert enden. Beim Alleinreisenden ließ sich damals mit dem High-End-Video- und Musiksystem eventuelle Langeweile vertreiben. Die - natürlich elektrisch - einstellbaren Einzelsitze gewähren dem malträtierten Körper jederzeit bequeme Entspannungsposen. Etliche weitere kleinere Luxusdetails würden hier den Rahmen sprengen.

Ursprünglich um Dunstkreis des japanischen Kaiserhauses im Einsatz, kam der Wagen 2008 mit 49.300 Kilometern auf der Uhr zurück nach Deutschland. von wo aus er weiter nach Österreich kam. Ehe er 2014 typi - siert werden konnte, brauchte es nicht nur einiges an Servicearbeiten, son - dern vor allem eine lange und aufreibende Recherche, damit die Behörden schließlich ihren Sanktus gaben.

Chassis WDB1260391A578383
Papiere Österreichische Einzelgenehmigung Deutscher Fahrzeugbrief (entwertet)

03.07.2021 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 31.050,-
Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 45.000,-

1990/93 Mercedes-Benz 560 SEL CARO Longline


Luxuriöse Maßanfertigung von CARO
Eines von einer Handvoll gebauten Longline-Modelle


Die Baureihe W126 galt in den 1980er Jahren als die Oberklasse-Limousine und das Luxussymbol schlechthin. Auch wenn es teurere Fahrzeuge wie zum Beispiel von Rolls-Royce oder von Bentley gab, war die S-Klasse in den sogenannten „höheren Kreisen“ stets präsent. Der 126er wurde zur Fahrzeug-Ikone der bundesdeutschen Politik und Wirtschaft. Ebenso nutzten zahlreiche Mitglieder ausländischer Regierungen die Baureihe, wenn sie nicht heimischen Fabrikaten den Vorzug gaben. Mercedes bot eine schier unendlich lange Liste an Ausstattungsdetails zur Erfüllung vieler Individualisierungswünsche an. Um ganz spezielle Begierden kümmerten sich zahlreiche Fahrzeugtuner, die im W126-Kunden ihren Goldesel fanden. Viele davon fertigten auch Stretch-Limousinen an, die oft an Dekadenz nicht mehr zu überbieten waren. Vergoldungen von Zierteilen, die neuesten High Fidelity Mediensysteme und allerlei elektrisch unterstützte Gimmicks verviel - fachten den Basispreis. Der Repräsentationsfaktor dieser V.I.P.-Limousinen schien dies zu rechtfertigen.

Dieser Mercedes-Benz 560 SEL wurde 1990 als Neufahrzeug an die Firma CARO Carosserien & Accessoires in Hamburg ausgeliefert. CARO hat sich spezialisiert auf die Anfertigung von Luxusfahrzeugen. Diesen 560 SEL, ohnehin bereits eine Langversion, verlängerten sie im Bereich der B-Säule um ca. 50 cm und versahen ihn mit einer extrem aufwändigen, luxuriösen Innenausstattung. Dabei entstand in jahrelanger Handarbeit ein auf 5,65 Meter gewachsenes Einzelstück in Präsidentenausführung, das größte was je von CARO gebaut wurde. Im Fonds bietet der Mercedes für zwei Personen den absoluten Luxus. Mittels elektrischer Trennscheibe kann man sich vom Chauffeur entkoppeln und die fernbedienbaren elektrischen Gardinen las - sen die Außenwelt verschwinden. Diverse Fächer zum Kühlen, für Gläser und eine Bar sowie elektrische Tische lassen die Reise kurzweilig werden und möglicherweise auch angeheitert enden. Beim Alleinreisenden ließ sich damals mit dem High-End-Video- und Musiksystem eventuelle Langeweile vertreiben. Die - natürlich elektrisch - einstellbaren Einzelsitze gewähren dem malträtierten Körper jederzeit bequeme Entspannungsposen. Etliche weitere kleinere Luxusdetails würden hier den Rahmen sprengen.

Ursprünglich um Dunstkreis des japanischen Kaiserhauses im Einsatz, kam der Wagen 2008 mit 49.300 Kilometern auf der Uhr zurück nach Deutschland. von wo aus er weiter nach Österreich kam. Ehe er 2014 typi - siert werden konnte, brauchte es nicht nur einiges an Servicearbeiten, son - dern vor allem eine lange und aufreibende Recherche, damit die Behörden schließlich ihren Sanktus gaben.

Chassis WDB1260391A578383
Papiere Österreichische Einzelgenehmigung Deutscher Fahrzeugbrief (entwertet)


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 03.07.2021 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: Mittwoch, 30.06.2021 bis Samstag, 03.07.2021 9-14 Uhr


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.