You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 112 V


1970 Puch DS 50-4


FIN: 9010520, Motor: 9010520, Österreichischer Typenschein

Seit 2000 in der Sammlung RRR
Weitgehend im Originalzustand

1959 gelang den Ingenieuren bei Puch genau das, wovon ein jeder
immer träumt: ein Jahrhundertwurf, das DS 50 - DS wie Doppelsitzer
mit Schalenrahmen und 50 wie die Gebläse-gekühlte Kubatur. Wie
ihnen das gelungen ist, wussten sie selbst nicht so genau, immerhin
waren Lohner und KTM mit dem Mopedroller zuvorgekommen und
so anders war das DS 50 dann auch wieder nicht, aber die Daisy,
wie man sie liebevoll nannte, avancierte schnell zum österreichischen
Kulturgut. Selbst als die Zeit die anachronistische Daisy längst
überholt hatte, fütterte man den unersättlichen Markt mit den
unterschiedlichsten Modellen. Sorgfältig verfeinert blieb das DS 50
bis 1981 (!) im Programm und es wurden sagenhafte 284.000 Stück
von ihm verkauft. Ab 1967 gab es das DS 50-4, die letzte Ziffer
wies dabei auf die neue Viergang-Fußschaltung hin. Neu war aber
auch das Aussehen der Vorder- und Rückscheinwerfer.

Das RRR-DS 50 kam erst zur Jahrtausendwende in die Sammlung. Es
brauchte eben Zeit bis ein richtig gutes Exemplar des Weges kam und
dieses hier genügte den hohen Ansprüchen. Im Juni 1970 war es erstmals
in Scharnstein zugelassen worden und bei drei oberösterreichischen
Besitzern wurde es bisher mehr gehegt und gepflegt als gefahren. Und
genau so sieht es auch heute noch aus!

10.07.2020 - 14:00

Realized price: **
EUR 5,750.-
Starting bid:
EUR 200.-

1970 Puch DS 50-4


FIN: 9010520, Motor: 9010520, Österreichischer Typenschein

Seit 2000 in der Sammlung RRR
Weitgehend im Originalzustand

1959 gelang den Ingenieuren bei Puch genau das, wovon ein jeder
immer träumt: ein Jahrhundertwurf, das DS 50 - DS wie Doppelsitzer
mit Schalenrahmen und 50 wie die Gebläse-gekühlte Kubatur. Wie
ihnen das gelungen ist, wussten sie selbst nicht so genau, immerhin
waren Lohner und KTM mit dem Mopedroller zuvorgekommen und
so anders war das DS 50 dann auch wieder nicht, aber die Daisy,
wie man sie liebevoll nannte, avancierte schnell zum österreichischen
Kulturgut. Selbst als die Zeit die anachronistische Daisy längst
überholt hatte, fütterte man den unersättlichen Markt mit den
unterschiedlichsten Modellen. Sorgfältig verfeinert blieb das DS 50
bis 1981 (!) im Programm und es wurden sagenhafte 284.000 Stück
von ihm verkauft. Ab 1967 gab es das DS 50-4, die letzte Ziffer
wies dabei auf die neue Viergang-Fußschaltung hin. Neu war aber
auch das Aussehen der Vorder- und Rückscheinwerfer.

Das RRR-DS 50 kam erst zur Jahrtausendwende in die Sammlung. Es
brauchte eben Zeit bis ein richtig gutes Exemplar des Weges kam und
dieses hier genügte den hohen Ansprüchen. Im Juni 1970 war es erstmals
in Scharnstein zugelassen worden und bei drei oberösterreichischen
Besitzern wurde es bisher mehr gehegt und gepflegt als gefahren. Und
genau so sieht es auch heute noch aus!


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Date: 10.07.2020 - 14:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.