You are using an outdated browser!

In order to be able to use our website fully functional, you should install a current browser version. You can find a list of recommended browser versions right here.



Lot No. 30 V


1976 Mercury Marquis Brougham Sedan (ohne Limit/ no reserve)


Einer der letzten echten Full-Size Straßenkreuzer
Weitgehend im Originalzustand erhalten


Mercury war eine Automarke von Ford, deren Wagen unterhalb von Lincoln und oberhalb der Ford-Produkte rangierten. Im Herbst 1966 stellte Mercury als Flaggschiff den Marquis vor, ein bis 1978 gebautes Modell der Full Size-Klasse. Zum Modelljahr 1969 erschien eine neue Generation und das Marquis-Programm bot nun zwei Limousinen, ein Cabriolet und einen Colony Park genannten Kombi. 1970 legte Mercury den Marquis Brougham als noch teurere und opulenter ausgestattetes Modell nach. Der Basismotor im Marquis war nun 7 Liter groß. Weiterhin gab es optional den 7,5- und den 7-Liter Basismotor, der aber in den Folgejahren auf 6,6 und 1977 auf 5,8 Liter Hubraum schrumpfte. Die Modelljahre 1972 bis 1978 unterschieden sich ansonsten nur in kleinen Änderungen an Kühlergrill und Chromschmuck. Von dieser letzten Marquis-Baureihe in der traditionellen Größe wurden in sechs Jahren rund 692.000 Stück gebaut. Ab 1978 waren sie dann wesentlich kleiner und in der Mittelklasse angesiedelt.

Der sehr gepflegte 1976er Mercury Marquis war von 2010 bis 2013 auf eine Adresse im Einstein Loop im New Yorker Stadtbezirk Bronx zugelassen bevor ihn ein Autohändler aus Clearwater, Florida übernahm. Dort entdeckte ein Niederösterreicher die Full-Size-Limousine im Color-Code 6W Light Gold und unterzeichnete im Februar 2014 den Kaufvertrag. Kurz nach der Einfuhr wurde dem Straßenkreuzer im Juli desselben Jahres die österreichische Einzelgenehmigung erteilt. Dem Klischee des amerikanischen Straßenkreuzers huldigend, trägt der Marquis üppigen extrovertierten Chromschmuck. Andererseits ist er dann aber wieder sehr in sich gekehrt, versteckt er seine Scheinwerfer doch bei Nichtgebrauch hinter „Scheu“-klappen. Im Brougham verwöhnt der luxuriöse Innenraum mit weicher Stoffpolsterung, zahlreichen Applikationen in Holzoptik und vielen elektrischen Helferlein. So viel Komfort und Hubraum für überschaubares Geld ist woanders kaum zu ergattern, gültiges Pickerl inklusive.

Chassis: 6Z62S505080,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

03.07.2021 - 15:00

Realized price: **
EUR 9,200.-
Estimate:
EUR 8,000.- to EUR 12,000.-

1976 Mercury Marquis Brougham Sedan (ohne Limit/ no reserve)


Einer der letzten echten Full-Size Straßenkreuzer
Weitgehend im Originalzustand erhalten


Mercury war eine Automarke von Ford, deren Wagen unterhalb von Lincoln und oberhalb der Ford-Produkte rangierten. Im Herbst 1966 stellte Mercury als Flaggschiff den Marquis vor, ein bis 1978 gebautes Modell der Full Size-Klasse. Zum Modelljahr 1969 erschien eine neue Generation und das Marquis-Programm bot nun zwei Limousinen, ein Cabriolet und einen Colony Park genannten Kombi. 1970 legte Mercury den Marquis Brougham als noch teurere und opulenter ausgestattetes Modell nach. Der Basismotor im Marquis war nun 7 Liter groß. Weiterhin gab es optional den 7,5- und den 7-Liter Basismotor, der aber in den Folgejahren auf 6,6 und 1977 auf 5,8 Liter Hubraum schrumpfte. Die Modelljahre 1972 bis 1978 unterschieden sich ansonsten nur in kleinen Änderungen an Kühlergrill und Chromschmuck. Von dieser letzten Marquis-Baureihe in der traditionellen Größe wurden in sechs Jahren rund 692.000 Stück gebaut. Ab 1978 waren sie dann wesentlich kleiner und in der Mittelklasse angesiedelt.

Der sehr gepflegte 1976er Mercury Marquis war von 2010 bis 2013 auf eine Adresse im Einstein Loop im New Yorker Stadtbezirk Bronx zugelassen bevor ihn ein Autohändler aus Clearwater, Florida übernahm. Dort entdeckte ein Niederösterreicher die Full-Size-Limousine im Color-Code 6W Light Gold und unterzeichnete im Februar 2014 den Kaufvertrag. Kurz nach der Einfuhr wurde dem Straßenkreuzer im Juli desselben Jahres die österreichische Einzelgenehmigung erteilt. Dem Klischee des amerikanischen Straßenkreuzers huldigend, trägt der Marquis üppigen extrovertierten Chromschmuck. Andererseits ist er dann aber wieder sehr in sich gekehrt, versteckt er seine Scheinwerfer doch bei Nichtgebrauch hinter „Scheu“-klappen. Im Brougham verwöhnt der luxuriöse Innenraum mit weicher Stoffpolsterung, zahlreichen Applikationen in Holzoptik und vielen elektrischen Helferlein. So viel Komfort und Hubraum für überschaubares Geld ist woanders kaum zu ergattern, gültiges Pickerl inklusive.

Chassis: 6Z62S505080,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Klassische Fahrzeuge
Date: 03.07.2021 - 15:00
Location: Vösendorf
Exhibition: Mittwoch, 30.06.2021 bis Samstag, 03.07.2021 9-14 Uhr


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.