Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 52 V


c. 1956 IFA BK 350


FIN: 878879, Motor: 1629395, Deutscher Fahrzeugbrief

Seit 1997 in der Sammlung RRR
Anfang der 1990er umfangreich restauriert

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges fand sich das DKW Stammwerk im sächsischen Zschopau plötzlich hinter dem Eisernen Vorhang wieder. Ab 1950 lief dort die Produktion der bekannten Modelle wieder an, nur hießen die nun nicht mehr DKW, sondern hörten auf den Namen IFA, kurz für Industrieverband Fahrzeugbau. Auf der Leipziger Frühjahrsmesse präsentierte IFA ein neues Modell, die BK 350, wobei vorangestelltes Kürzel für Boxer-Kardan stand und dahinter der Hubraum folgte. Viel eigentümlicher war jedoch, dass es sich bei dem Motor um einen Zweitakter handelte. Seine Wurzeln hatte der Antrieb in einem von DKW als Startaggregat für Düsentriebwerke im Krieg entworfenen Motor, der jedoch nie in Serie ging. Später hieß die IFA dann MZ, für Motorradwerke Zschopau, ansonsten wurde das Motorrad weitgehend unverändert bis 1959 gebaut und auch exportiert. So gab es sogar in Wien einen Generalvertreter für IFA bzw. MZ.

Die RRR-BK 350 stammt aus Berlin. Dort hatte sie ihr Vorbesitzer nach der Wende im Herbst 1991 gefunden. Gute BK 350 waren damals schon rar, denn nur allzu oft war man im Osten gezwungen gewesen, die Motorräder mit wenig tauglichen Mitteln am Laufen zu halten. Die Restaurierung wurde 1992 abgeschlossen und im Zuge dessen ein neuer Fahrzeugbrief ausgestellt. Weil dabei die alten DDR-Papiere eingezogen wurden, ist über den Werdegang der IFA davor nichts bekannt. 1997 kam die bis dahin nicht angemeldete BK 350 in die Sammlung RRR. Die Qualität der Restauration wusste auch bei ersten Erprobungsfahrten zu überzeugen. Ihre Sternstunde schlug dann im Jahre 1999 mit einem Klassensieg und einem 2. Gesamtrang bei der Österreichischen Tourist Trophy in Breitenfurt.

10.07.2020 - 14:00

Erzielter Preis: **
EUR 5.980,-
Rufpreis:
EUR 400,-

c. 1956 IFA BK 350


FIN: 878879, Motor: 1629395, Deutscher Fahrzeugbrief

Seit 1997 in der Sammlung RRR
Anfang der 1990er umfangreich restauriert

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges fand sich das DKW Stammwerk im sächsischen Zschopau plötzlich hinter dem Eisernen Vorhang wieder. Ab 1950 lief dort die Produktion der bekannten Modelle wieder an, nur hießen die nun nicht mehr DKW, sondern hörten auf den Namen IFA, kurz für Industrieverband Fahrzeugbau. Auf der Leipziger Frühjahrsmesse präsentierte IFA ein neues Modell, die BK 350, wobei vorangestelltes Kürzel für Boxer-Kardan stand und dahinter der Hubraum folgte. Viel eigentümlicher war jedoch, dass es sich bei dem Motor um einen Zweitakter handelte. Seine Wurzeln hatte der Antrieb in einem von DKW als Startaggregat für Düsentriebwerke im Krieg entworfenen Motor, der jedoch nie in Serie ging. Später hieß die IFA dann MZ, für Motorradwerke Zschopau, ansonsten wurde das Motorrad weitgehend unverändert bis 1959 gebaut und auch exportiert. So gab es sogar in Wien einen Generalvertreter für IFA bzw. MZ.

Die RRR-BK 350 stammt aus Berlin. Dort hatte sie ihr Vorbesitzer nach der Wende im Herbst 1991 gefunden. Gute BK 350 waren damals schon rar, denn nur allzu oft war man im Osten gezwungen gewesen, die Motorräder mit wenig tauglichen Mitteln am Laufen zu halten. Die Restaurierung wurde 1992 abgeschlossen und im Zuge dessen ein neuer Fahrzeugbrief ausgestellt. Weil dabei die alten DDR-Papiere eingezogen wurden, ist über den Werdegang der IFA davor nichts bekannt. 1997 kam die bis dahin nicht angemeldete BK 350 in die Sammlung RRR. Die Qualität der Restauration wusste auch bei ersten Erprobungsfahrten zu überzeugen. Ihre Sternstunde schlug dann im Jahre 1999 mit einem Klassensieg und einem 2. Gesamtrang bei der Österreichischen Tourist Trophy in Breitenfurt.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Sammlung RRR - Roller Rollermobile Raritäten
Datum: 10.07.2020 - 14:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 06.07.2020 - 10.07.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.