Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 30 V


1990 Volkswagen T3 Doppelkabine "DoKa"


27 Jahre in fürsorglichem Erstbesitz
In nahezu unberührtem Originalzustand
Wohl originale 36.500 Kilometer


1979 lancierte VW mit dem T3 den letzten legitimen Nachfolger der legendären VW Bullis T1 und T2. Auch wenn er mit seinem kantigen, unverwechselbaren Design die klassische Linie verließ, trug er den Motor immer noch im Heck. Mit dem 1990 folgenden T4 war dies dann Geschichte. Die lange Bauzeit des T3 bis 1992 führte zu einer kaum überschaubaren Zahl von Varianten und Detaillösungen. In dieser Palette fanden Firmen, Familien und Aktivisten eine passende Variante. Er ist die blechgewordene eierlegende Wollmilchsau. Ob als Bus, Camper, Kasten oder mit offener Ladefläche. In Hannover lief der letzte T3 1990 vom Band, bei Steyr in Graz wurden noch bis 1992 Behördenfahrzeuge und der Last Limited Edition (LLE) gefertigt. In Südafrika endete die Produktion erst im Sommer 2003. Heute ist die T3-Baureihe gelebter Kult. Die größten Probleme bereiten der Rost und die altersschwachen Antriebe.

Diese weiße Doppelkabine ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Ausnahmeerscheinung. Mit seinem braven und genügsamen 70 PS Turbodiesel zielte er sicher auf kostenoptimierten, harten gewerblichen Einsatz. Wurden die meisten T3 DoKas auch so genutzt und häufig auf Baustellen verschlissen, hatte dieser hier ein sehr beschauliches Leben. Ausgeliefert über VW Wohlmuth in Mattersburg und im Mai 1990 im selben Ort zugelassen verblieb er bis 2017 bei seiner ersten Besitzerin, die sich das Fahrzeug wohl zur Bewirtschaftung eines kleinen historischen Anwesens anschaffte. Viel zu tun hatte der T3 da nicht und hat dank guter Pflege die Jahre bestens überstanden. So erscheinen die 36.443 km auf der Uhr durchaus plausibel. Dieser vergleichsweise ziemlich unberührte Ausnahmezustand überzeugte auch den Einbringer, der selbst einen Handwerksbetrieb im Baugewerbe führt und sich gut an den unbarmherzigen Umgang mit den damaligen Firmen-T3s erinnern kann. Ob mit Freunden oder Familie, mit dieser Doppelkabine ist man bestens für Ausflüge zu fünft und mit viel Freizeit-Equipment gerüstet.

Chassis: WV2ZZZ24ZLH035861
Motor: JX180238
Papiere: Österreichischer Typenschein

16.10.2021 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 20.700,-
Schätzwert:
EUR 16.000,- bis EUR 24.000,-

1990 Volkswagen T3 Doppelkabine "DoKa"


27 Jahre in fürsorglichem Erstbesitz
In nahezu unberührtem Originalzustand
Wohl originale 36.500 Kilometer


1979 lancierte VW mit dem T3 den letzten legitimen Nachfolger der legendären VW Bullis T1 und T2. Auch wenn er mit seinem kantigen, unverwechselbaren Design die klassische Linie verließ, trug er den Motor immer noch im Heck. Mit dem 1990 folgenden T4 war dies dann Geschichte. Die lange Bauzeit des T3 bis 1992 führte zu einer kaum überschaubaren Zahl von Varianten und Detaillösungen. In dieser Palette fanden Firmen, Familien und Aktivisten eine passende Variante. Er ist die blechgewordene eierlegende Wollmilchsau. Ob als Bus, Camper, Kasten oder mit offener Ladefläche. In Hannover lief der letzte T3 1990 vom Band, bei Steyr in Graz wurden noch bis 1992 Behördenfahrzeuge und der Last Limited Edition (LLE) gefertigt. In Südafrika endete die Produktion erst im Sommer 2003. Heute ist die T3-Baureihe gelebter Kult. Die größten Probleme bereiten der Rost und die altersschwachen Antriebe.

Diese weiße Doppelkabine ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Ausnahmeerscheinung. Mit seinem braven und genügsamen 70 PS Turbodiesel zielte er sicher auf kostenoptimierten, harten gewerblichen Einsatz. Wurden die meisten T3 DoKas auch so genutzt und häufig auf Baustellen verschlissen, hatte dieser hier ein sehr beschauliches Leben. Ausgeliefert über VW Wohlmuth in Mattersburg und im Mai 1990 im selben Ort zugelassen verblieb er bis 2017 bei seiner ersten Besitzerin, die sich das Fahrzeug wohl zur Bewirtschaftung eines kleinen historischen Anwesens anschaffte. Viel zu tun hatte der T3 da nicht und hat dank guter Pflege die Jahre bestens überstanden. So erscheinen die 36.443 km auf der Uhr durchaus plausibel. Dieser vergleichsweise ziemlich unberührte Ausnahmezustand überzeugte auch den Einbringer, der selbst einen Handwerksbetrieb im Baugewerbe führt und sich gut an den unbarmherzigen Umgang mit den damaligen Firmen-T3s erinnern kann. Ob mit Freunden oder Familie, mit dieser Doppelkabine ist man bestens für Ausflüge zu fünft und mit viel Freizeit-Equipment gerüstet.

Chassis: WV2ZZZ24ZLH035861
Motor: JX180238
Papiere: Österreichischer Typenschein


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 16.10.2021 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: Freitag, 15.10.2021 bis Samstag, 16.10.2021 09-18 Uhr


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.