Lotto No. 59 V


1990 Golf Country Syncro


Chassis: WVWZZZ1GZLW588287
Papiere: Österreichischer Typenschein

Der Golf für Matsch und Schlamm
Lange verkannter Exot


1989 stellte VW auf dem Genfer Autosalon das "Montana"-Konzept vor, eine geländegängige Variante des Golf II mit erhöhtem Fahrwerk und Allradantrieb. Obwohl nie für die Produktion vorgesehen, veranlasste die Nachfrage das Werk zum Umdenken. So wurde die Country genannte Sonderedition des Golf II von 1990 bis 1991 produziert. Er war ein höher gelegter Golf GT Syncro mit Geländewagen-Accessoires und damit Vorreiter des aktuellen SUV-Trends.
Die Umrüstung vom vormontierten allradgetriebenen Golf Syncro zum Golf Country erfolgte bei Steyr-Daimler-Puch in Graz. Das wesentlichste Bauteil war ein unter die Karosserie montierter Hilfsrahmen, der den Golf um 12cm anhob. Hunderte weitere spezifische Einzelteile verliehen ihm den Country-Look. Insgesamt wurden überschaubare 7735 Exemplare des Golf Country hergestellt, die meisten davon für den deutschen Markt. Zu Anfangszeiten gerne mal belächelt, hat sich der Golf Country inzwischen zum begehrten Sammlerobjekt entwickelt.

Der Montanagrüne Golf Country wurde erstmals am 28.06.1990 auf Porsche St. Veit zugelassen und wechselte das erste Mal den Besitzer im Jahre 1991. Bis 2007 blieb der Golf dann im selben Bezirk. Den nächsten wesentlichen Meilenstein in der Geschichte des Golf Country veranlasst der Einbringer. 2021 ließ er den hochbeinigen Golf umfangreich überarbeiten. Marode Bereiche wurden professionell ersetzt und der Lack erneuert. Auch ein frisches Pickerl wurde ihm ebenso gerade erteilt. Jetzt steht der Golf wieder überaus hübsch da und ist eigentlich zu schade für den angedachten Off-Road-Einsatz

01.07.2023 - 15:00

Prezzo realizzato: **
EUR 17.250,-
Stima:
EUR 16.000,- a EUR 20.000,-

1990 Golf Country Syncro


Chassis: WVWZZZ1GZLW588287
Papiere: Österreichischer Typenschein

Der Golf für Matsch und Schlamm
Lange verkannter Exot


1989 stellte VW auf dem Genfer Autosalon das "Montana"-Konzept vor, eine geländegängige Variante des Golf II mit erhöhtem Fahrwerk und Allradantrieb. Obwohl nie für die Produktion vorgesehen, veranlasste die Nachfrage das Werk zum Umdenken. So wurde die Country genannte Sonderedition des Golf II von 1990 bis 1991 produziert. Er war ein höher gelegter Golf GT Syncro mit Geländewagen-Accessoires und damit Vorreiter des aktuellen SUV-Trends.
Die Umrüstung vom vormontierten allradgetriebenen Golf Syncro zum Golf Country erfolgte bei Steyr-Daimler-Puch in Graz. Das wesentlichste Bauteil war ein unter die Karosserie montierter Hilfsrahmen, der den Golf um 12cm anhob. Hunderte weitere spezifische Einzelteile verliehen ihm den Country-Look. Insgesamt wurden überschaubare 7735 Exemplare des Golf Country hergestellt, die meisten davon für den deutschen Markt. Zu Anfangszeiten gerne mal belächelt, hat sich der Golf Country inzwischen zum begehrten Sammlerobjekt entwickelt.

Der Montanagrüne Golf Country wurde erstmals am 28.06.1990 auf Porsche St. Veit zugelassen und wechselte das erste Mal den Besitzer im Jahre 1991. Bis 2007 blieb der Golf dann im selben Bezirk. Den nächsten wesentlichen Meilenstein in der Geschichte des Golf Country veranlasst der Einbringer. 2021 ließ er den hochbeinigen Golf umfangreich überarbeiten. Marode Bereiche wurden professionell ersetzt und der Lack erneuert. Auch ein frisches Pickerl wurde ihm ebenso gerade erteilt. Jetzt steht der Golf wieder überaus hübsch da und ist eigentlich zu schade für den angedachten Off-Road-Einsatz


Hotline dell'acquirente lun-ven: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Asta: Veicoli classici
Tipo d'asta: Asta in sala con Live Bidding
Data: 01.07.2023 - 15:00
Luogo dell'asta: Vösendorf
Esposizione: 29.06. - 01.07.2023


** Prezzo d’acquisto comprensivo dei diritti d’asta acquirente e IVA

Non è più possibile effettuare un ordine di acquisto su Internet. L'asta è in preparazione o è già stata eseguita.