Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 10


Franz Richard Unterberger


Franz Richard Unterberger - Gemälde des 19. Jahrhunderts

(Innsbruck 1838–1902 Neuilly-sur-Seine)
Blick über die Küste von Amalfi vom Convento dei Capuccini, signiert F. R. Unterberger, rückseitig signiert, undeutlich bezeichnet und datiert F. R. Unterberger, 8... Bruxelles (18)88, Öl auf Holz, 57 x 35,5 cm, gerahmt, (W)

Franz Richard Unterberger studierte an der Münchner Akademie unter Clemens Zimmermann und Julius Lange. Ein Studienaufenthalt nach Mailand folgte. 1860 zog der Künstler von München nach Düsseldorf und lernte dort die Brüder Oswald und Andreas Achenbach, die ihn in seinem künstlerischen Schaffen maßgeblich beeinflussten, kennen. Unterberger unternahm auch ausgedehnte Reisen in den Norden, wie Dänemark oder Norwegen aber auch an die englische und schottische Küste. In seiner späteren künstlerischen Laufbahn wandte er sich zunehmend, inspiriert durch mehrere Italienaufenthalte, der Darstellung südlicher Landschaften zu, die sein Œuvre bestimmten.

Expertin: Dr. Christl Wolf Dr. Christl Wolf
+43-1-515 60-377

19c.paintings@dorotheum.at

08.04.2014 - 18:00

Schätzwert:
EUR 30.000,- bis EUR 40.000,-

Franz Richard Unterberger


(Innsbruck 1838–1902 Neuilly-sur-Seine)
Blick über die Küste von Amalfi vom Convento dei Capuccini, signiert F. R. Unterberger, rückseitig signiert, undeutlich bezeichnet und datiert F. R. Unterberger, 8... Bruxelles (18)88, Öl auf Holz, 57 x 35,5 cm, gerahmt, (W)

Franz Richard Unterberger studierte an der Münchner Akademie unter Clemens Zimmermann und Julius Lange. Ein Studienaufenthalt nach Mailand folgte. 1860 zog der Künstler von München nach Düsseldorf und lernte dort die Brüder Oswald und Andreas Achenbach, die ihn in seinem künstlerischen Schaffen maßgeblich beeinflussten, kennen. Unterberger unternahm auch ausgedehnte Reisen in den Norden, wie Dänemark oder Norwegen aber auch an die englische und schottische Küste. In seiner späteren künstlerischen Laufbahn wandte er sich zunehmend, inspiriert durch mehrere Italienaufenthalte, der Darstellung südlicher Landschaften zu, die sein Œuvre bestimmten.

Expertin: Dr. Christl Wolf Dr. Christl Wolf
+43-1-515 60-377

19c.paintings@dorotheum.at


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 09.00 - 18.00
kundendienst@dorotheum.at

+43 1 515 60 200
Auktion: Gemälde des 19. Jahrhunderts
Datum: 08.04.2014 - 18:00
Auktionsort: Wien | Palais Dorotheum
Besichtigung: 29.03. - 08.04.2014