Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 10 V


1955 NSU Konsul II mit Felber-Beiwagen (ohne Limit/ no reserve)


Eine der letzten gebauten Konsul II
Mit originalem Beiwagen von Felber


1951 präsentierte NSU seine neuen Top-Modelle Konsul I und II mit 349 ccm bzw. 498 ccm. Die großen Einzylinder basierten noch auf den Vorkriegsmodellen OSL und galten als robust, weswegen sie gerne mit Beiwagen kombiniert wurden. Werkseitig wurde diese Option unterstützt, indem man unterschiedliche Übersetzungen anbot.

Felber in Wien bot ab 1930 bis zum Ende des Booms Beiwagen an. Man lieferte für unterschiedlichste Ansprüche, vom Lieferbeiwagen über die üblichen Sport-Version in unterschiedlichen Ausführungen bis hin zur geschlossenen Reiselimousine.

Diese NSU Konsul II wurde erst 1955 zugelassen. Nachdem die Produktion bereits 1954 geendet hatte, handelt es sich hier also um ein sehr spätes Modell. 1990 wurden für die Maschine neue Papiere ausgestellt und sie wurde in Oberösterreich zugelassen. Dieser Besitzer behielt die zwischenzeitlich wohl renovierte NSU bis 2003, ehe er sie an einen Sammler verkaufte. 2013 erwarb der Einbringer dieses Gespann der Königsklasse in attraktivem Zustand. Er ließ lediglich die Tapezierung des Beiwagens erneuern, womit wieder ein einheitlich ansprechendes Gesamtbild hergestellt war. Für den Käufer gibt es etwas Literatur bis hin zum Prospekt mit dazu. Vor allem sei aber gesagt, dass in der Einzelgenehmigung explizit der Betrieb mit und ohne Beiwagen angeführt ist, was die Einsatzmöglichkeiten deutlich erweitert, und wenn es nur um den Gedanken mit oder ohne geht. Freude bereiten wird die NSU so oder so.

Rahmen: 1810563,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung

17.10.2020 - 16:00

Erzielter Preis: **
EUR 15.525,-
Schätzwert:
EUR 9.000,- bis EUR 14.000,-

1955 NSU Konsul II mit Felber-Beiwagen (ohne Limit/ no reserve)


Eine der letzten gebauten Konsul II
Mit originalem Beiwagen von Felber


1951 präsentierte NSU seine neuen Top-Modelle Konsul I und II mit 349 ccm bzw. 498 ccm. Die großen Einzylinder basierten noch auf den Vorkriegsmodellen OSL und galten als robust, weswegen sie gerne mit Beiwagen kombiniert wurden. Werkseitig wurde diese Option unterstützt, indem man unterschiedliche Übersetzungen anbot.

Felber in Wien bot ab 1930 bis zum Ende des Booms Beiwagen an. Man lieferte für unterschiedlichste Ansprüche, vom Lieferbeiwagen über die üblichen Sport-Version in unterschiedlichen Ausführungen bis hin zur geschlossenen Reiselimousine.

Diese NSU Konsul II wurde erst 1955 zugelassen. Nachdem die Produktion bereits 1954 geendet hatte, handelt es sich hier also um ein sehr spätes Modell. 1990 wurden für die Maschine neue Papiere ausgestellt und sie wurde in Oberösterreich zugelassen. Dieser Besitzer behielt die zwischenzeitlich wohl renovierte NSU bis 2003, ehe er sie an einen Sammler verkaufte. 2013 erwarb der Einbringer dieses Gespann der Königsklasse in attraktivem Zustand. Er ließ lediglich die Tapezierung des Beiwagens erneuern, womit wieder ein einheitlich ansprechendes Gesamtbild hergestellt war. Für den Käufer gibt es etwas Literatur bis hin zum Prospekt mit dazu. Vor allem sei aber gesagt, dass in der Einzelgenehmigung explizit der Betrieb mit und ohne Beiwagen angeführt ist, was die Einsatzmöglichkeiten deutlich erweitert, und wenn es nur um den Gedanken mit oder ohne geht. Freude bereiten wird die NSU so oder so.

Rahmen: 1810563,
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 17.10.2020 - 16:00
Auktionsort: Messezentrum Salzburg
Besichtigung: 16.10. - 17.10.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.