Lot Nr. 65 V


1965 Austin Healey Sprite Lenham Le Mans Coupé


Chassis: HAN847684
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung (historisch)
FIVA Identity Card

Rares Coupé auf Austin Healey Sprite Basis
Idealer Einstieg für Klassik-Rallyes


Julian K. Booty gründete am 6. Februar 1962 in Lenham Square das Unternehmen “Vintage Sports Car Garage” als Oldtimer-Werkstatt. 1967 wurde daraus die Lenham Motor Company Limited mit Peter Rix als Partner. Der Standort war nun in Harrietsham und die Produktion von Renn- und Sportwagen begann. Der erste ihrer Glasfaser-Bodykits für den Sprite oder Midget wurde Lenham GT genannt. Es war ein Versuch, das Originalauto als geschlossenes Coupé mit Kamm-Heck umzugestalten, um es deutlich stromlinienförmiger zu machen. Eine schlanke, nach vorne geneigte Motorhaube mit verkleideten Scheinwerfern war ebenfalls erhältlich.
Mit der Einführung des überarbeiteten Sprite und Midget im Herbst 1964, der mit Kurbelfenstern und einer anderen Windschutzscheibe ausgestattet war, wurde für diese Autos eine neue Karosserie entworfen, die über hintere Seitenfenster verfügte. Dieses Modell wurde als Lenham Le Mans bekannt.

Das seltene Lenham Le Mans Coupe wurde im Laufe der Jahre als Rally Auto aufgebaut. Der 1300er Motor mit getuntem Zylinderkopf ist 2008 von Daniel Sturm komplett überholt worden. Seit 2009 atmet der Motor durch eine fein abgestimmte 40er Weber- Vergaseranlage von der Fa. Viktor Günther. Eine Leistungsmessung liegt vor. Außerdem hat das Coupé ein 5 Gang Getriebe und eine elektronische Zündanlage sowie eine Waagebalken-Bremsanlage von Peter May verbaut. Die Fa. Hermann Motorsport passte 2009 einen Überrollkäfig ein. Eine Gegensprechanlage erlaubt die präzise und verlustfreie Kommunikation zwischen Fahrer und Copilot im Rallye-Einsatz. Breite 6 Punkt Gurte, Schalensitze und ein Renntank komplettieren das Paket. Das Fahrzeug ist dank seiner Leichtigkeit sehr schnell und auch sicher zu steuern. Die servicefreundliche Großserientechnik aus dem Austin Healey Sprite macht die Ersatzteilbeschaffung einfach und bezahlbar. So kann der Pilot ein Rennen gerne etwas risikofreudiger und beherzter angehen, ohne den finanziellen Ruin befürchten zu müssen.

01.07.2023 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 15.525,-
Schätzwert:
EUR 18.000,- bis EUR 26.000,-

1965 Austin Healey Sprite Lenham Le Mans Coupé


Chassis: HAN847684
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung (historisch)
FIVA Identity Card

Rares Coupé auf Austin Healey Sprite Basis
Idealer Einstieg für Klassik-Rallyes


Julian K. Booty gründete am 6. Februar 1962 in Lenham Square das Unternehmen “Vintage Sports Car Garage” als Oldtimer-Werkstatt. 1967 wurde daraus die Lenham Motor Company Limited mit Peter Rix als Partner. Der Standort war nun in Harrietsham und die Produktion von Renn- und Sportwagen begann. Der erste ihrer Glasfaser-Bodykits für den Sprite oder Midget wurde Lenham GT genannt. Es war ein Versuch, das Originalauto als geschlossenes Coupé mit Kamm-Heck umzugestalten, um es deutlich stromlinienförmiger zu machen. Eine schlanke, nach vorne geneigte Motorhaube mit verkleideten Scheinwerfern war ebenfalls erhältlich.
Mit der Einführung des überarbeiteten Sprite und Midget im Herbst 1964, der mit Kurbelfenstern und einer anderen Windschutzscheibe ausgestattet war, wurde für diese Autos eine neue Karosserie entworfen, die über hintere Seitenfenster verfügte. Dieses Modell wurde als Lenham Le Mans bekannt.

Das seltene Lenham Le Mans Coupe wurde im Laufe der Jahre als Rally Auto aufgebaut. Der 1300er Motor mit getuntem Zylinderkopf ist 2008 von Daniel Sturm komplett überholt worden. Seit 2009 atmet der Motor durch eine fein abgestimmte 40er Weber- Vergaseranlage von der Fa. Viktor Günther. Eine Leistungsmessung liegt vor. Außerdem hat das Coupé ein 5 Gang Getriebe und eine elektronische Zündanlage sowie eine Waagebalken-Bremsanlage von Peter May verbaut. Die Fa. Hermann Motorsport passte 2009 einen Überrollkäfig ein. Eine Gegensprechanlage erlaubt die präzise und verlustfreie Kommunikation zwischen Fahrer und Copilot im Rallye-Einsatz. Breite 6 Punkt Gurte, Schalensitze und ein Renntank komplettieren das Paket. Das Fahrzeug ist dank seiner Leichtigkeit sehr schnell und auch sicher zu steuern. Die servicefreundliche Großserientechnik aus dem Austin Healey Sprite macht die Ersatzteilbeschaffung einfach und bezahlbar. So kann der Pilot ein Rennen gerne etwas risikofreudiger und beherzter angehen, ohne den finanziellen Ruin befürchten zu müssen.


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Auktionstyp: Saalauktion mit Live Bidding
Datum: 01.07.2023 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 29.06. - 01.07.2023


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.