Lotto No. 2 V


1957 Hofherr Schrantz Typ 104 System Porsche (ohne Limit / no reserve)


Werknummer: 6080-A
Papiere: ohne

Im Originalzustand erhalten

Die Wurzeln von Hofherr-Schrantz reichen zurück bis ins Jahr 1869 als Matthias Hofherr in Wien eine Fabrik für Lokomobile, landwirtschaftliche Dampfmaschinen, gründete. 1881 schloss er sich mit Johann Schrantz zusammen und schon 1911 fusionierte die neue Gesellschaft mit der Wiener Niederlassung des englischen Landmaschinenproduzenten Clayton-Shuttleworth und die Produktion übersiedelte von Favoriten nach Floridsdorf. In beiden Weltkriegen fertigte man für die Rüstungsindustrie, nach dem Zweiten fand man sich allerdings in der sowjetischen Besatzungszone wieder und wurde verstaatlicht. Die Marktführerschaft, die man noch vor dem Krieg innehatte, konnte man danach nie mehr erreichen. Man hielt sich mit dem Vertrieb und dem Lizenzbau der Porsche Diesel Motorenbau Traktoren mehr schlecht als recht über Wasser. Waren einst in den besten Jahren 5.000 Mitarbeiter beschäftigt, waren es zuletzt nur noch 500. Nach einer Fusion mit den Trauzl-Werken ging man 1970 im Böhler Konzern auf.

Dieser Traktor stammt aus einer Verlassenschaft in der Steiermark. Die Papiere konnten leider nicht mehr gefunden werden, so hüllt sich die Historie in Schweigen. Aber der Traktor an sich hat bis heute im Originalzustand überlebt und fasziniert mit reichlich Patina. Selbst das originale Mähwerk mitsamt Antrieb ist noch erhalten. Und natürlich ist der Typ 104 noch funktionstüchtig!

01.07.2023 - 15:00

Prezzo realizzato: **
EUR 4.600,-
Stima:
EUR 3.000,- a EUR 7.000,-

1957 Hofherr Schrantz Typ 104 System Porsche (ohne Limit / no reserve)


Werknummer: 6080-A
Papiere: ohne

Im Originalzustand erhalten

Die Wurzeln von Hofherr-Schrantz reichen zurück bis ins Jahr 1869 als Matthias Hofherr in Wien eine Fabrik für Lokomobile, landwirtschaftliche Dampfmaschinen, gründete. 1881 schloss er sich mit Johann Schrantz zusammen und schon 1911 fusionierte die neue Gesellschaft mit der Wiener Niederlassung des englischen Landmaschinenproduzenten Clayton-Shuttleworth und die Produktion übersiedelte von Favoriten nach Floridsdorf. In beiden Weltkriegen fertigte man für die Rüstungsindustrie, nach dem Zweiten fand man sich allerdings in der sowjetischen Besatzungszone wieder und wurde verstaatlicht. Die Marktführerschaft, die man noch vor dem Krieg innehatte, konnte man danach nie mehr erreichen. Man hielt sich mit dem Vertrieb und dem Lizenzbau der Porsche Diesel Motorenbau Traktoren mehr schlecht als recht über Wasser. Waren einst in den besten Jahren 5.000 Mitarbeiter beschäftigt, waren es zuletzt nur noch 500. Nach einer Fusion mit den Trauzl-Werken ging man 1970 im Böhler Konzern auf.

Dieser Traktor stammt aus einer Verlassenschaft in der Steiermark. Die Papiere konnten leider nicht mehr gefunden werden, so hüllt sich die Historie in Schweigen. Aber der Traktor an sich hat bis heute im Originalzustand überlebt und fasziniert mit reichlich Patina. Selbst das originale Mähwerk mitsamt Antrieb ist noch erhalten. Und natürlich ist der Typ 104 noch funktionstüchtig!


Hotline dell'acquirente lun-ven: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Asta: Veicoli classici
Tipo d'asta: Asta in sala con Live Bidding
Data: 01.07.2023 - 15:00
Luogo dell'asta: Vösendorf
Esposizione: 29.06. - 01.07.2023


** Prezzo d’acquisto comprensivo dei diritti d’asta acquirente e IVA

Non è più possibile effettuare un ordine di acquisto su Internet. L'asta è in preparazione o è già stata eseguita.