Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 571 V


1934 Fiat 508 Balilla Cabriolet Carrosserie Kelsch


1934 Fiat 508 Balilla Cabriolet Carrosserie Kelsch - Klassische Fahrzeuge

Wunderschönes Vorkriegscabrio mit Sonderkarosserie!

Der 508 war ein kompakter Wagen, den Fiat 1932 als Nachfolger des 509 entwickelte. Er hatte zuerst ein 3-Gang, ab 1934 ein Vierganggetriebe und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 80 km/h. Gebaut wurde er in verschiedensten Karosserievarianten vom sportlichen Spider über die 4-sitzige Limousine bis hin zum Lasten-Kombi. Ca. 113,000 Einheiten wurden produziert u.a. auch in Polen, in Frankreich, in der Tschechoslowakei und in Deutschland. In Frankreich waren zu dieser Zeit viele Automanufakturen im Großraum Paris ansässig. So auch die bekannte Karosseriebaufirma Kelsch, die den 508 ebenfalls in Lizenz baute.

Der Einbringer erwarb das Fahrzeug vor 12 Jahren von einem guten Bekannten, der es viele Jahre zuvor in einem Heustadel in der Oberpfalz entdeckt hatte. Dort wartete der 508 wohl über lange Zeit darauf gefunden zu werden und seine Vorgeschichte geriet währenddessen in Vergessenheit, eben das typische Scheunenfund-Schicksal. Das aber war gleichzeitig die Herausforderung für den Retter. Mit viel Liebe und Mühe baute er den 508 über Jahre hinweg und in unzähligen Stunden wieder zu einem ausgesprochen hübschen und zuverlässigen Begleiter auf. Das 508 Cabrio ist ein gefälliger und erstaunlich einfach zu fahrender Vorkriegsoldtimer, dem die Sonderkarosserie eine Extra-Portion Exklusivität verpasst!

FIN: 006400, Laufleistung: 74.060 km (abgelesen), Hubraum: 995 ccm/R4, Leistung: 20 PS, Farbe: Rot & Schwarz/Schwarz (Leder), Getriebe: 4-Gang, Papiere: Deutsche Farbzeugpapiere

23.06.2018 - 17:00

Erzielter Preis: **
EUR 26.450,-
Schätzwert:
EUR 24.000,- bis EUR 32.000,-

1934 Fiat 508 Balilla Cabriolet Carrosserie Kelsch


Wunderschönes Vorkriegscabrio mit Sonderkarosserie!

Der 508 war ein kompakter Wagen, den Fiat 1932 als Nachfolger des 509 entwickelte. Er hatte zuerst ein 3-Gang, ab 1934 ein Vierganggetriebe und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 80 km/h. Gebaut wurde er in verschiedensten Karosserievarianten vom sportlichen Spider über die 4-sitzige Limousine bis hin zum Lasten-Kombi. Ca. 113,000 Einheiten wurden produziert u.a. auch in Polen, in Frankreich, in der Tschechoslowakei und in Deutschland. In Frankreich waren zu dieser Zeit viele Automanufakturen im Großraum Paris ansässig. So auch die bekannte Karosseriebaufirma Kelsch, die den 508 ebenfalls in Lizenz baute.

Der Einbringer erwarb das Fahrzeug vor 12 Jahren von einem guten Bekannten, der es viele Jahre zuvor in einem Heustadel in der Oberpfalz entdeckt hatte. Dort wartete der 508 wohl über lange Zeit darauf gefunden zu werden und seine Vorgeschichte geriet währenddessen in Vergessenheit, eben das typische Scheunenfund-Schicksal. Das aber war gleichzeitig die Herausforderung für den Retter. Mit viel Liebe und Mühe baute er den 508 über Jahre hinweg und in unzähligen Stunden wieder zu einem ausgesprochen hübschen und zuverlässigen Begleiter auf. Das 508 Cabrio ist ein gefälliger und erstaunlich einfach zu fahrender Vorkriegsoldtimer, dem die Sonderkarosserie eine Extra-Portion Exklusivität verpasst!

FIN: 006400, Laufleistung: 74.060 km (abgelesen), Hubraum: 995 ccm/R4, Leistung: 20 PS, Farbe: Rot & Schwarz/Schwarz (Leder), Getriebe: 4-Gang, Papiere: Deutsche Farbzeugpapiere


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 23.06.2018 - 17:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 21.06. - 23.06.2018


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.