Sie nutzen einen veralteten Browser!

Um unsere Website voll funktionsfähig nutzen zu können, sollten Sie eine aktuelle Browserversion installieren. Eine Auflistung von empfohlenen Browserversionen finden Sie gleich hier.



Lot Nr. 38 V


1972 Audi 100 Coupe S


Der schönste je gebaute Audi
Nach Tirol ausgeliefert


Der Audi Technik-Chef Dr. Ludwig Kraus wünschte sich als Dienstwagen ein schnittiges Coupé nach italienischem Vorbild, die hauseigene Produktpalette umfasste 1969 aber nur gediegene Limousinen. Mittels einer überschaubaren Operation an der 100er Limousine konnten seine Entwickler dem Wunsch nach südländischem Chic aber nachkommen. Mit dem langgestreckten, in elegantem Schwung leicht nach unten führenden Fließheck mit Abrisskante und den Haifischkiemen war ein eleganter Gran-Turismo geboren. Leider verwehrte der hohe Verkaufspreis den großen Markterfolg und so wurden zwischen 1970 und 1976 insgesamt nur 30.676 dieser bildhübschen Coupés gebaut. Dennoch ebnete dieses Prestigeobjekt für Audi den Weg in die automobile Oberklasse. Schon zu Produktionszeiten ein Exot, hat die Blechqualität wesentliches dazu beigetragen, dass nur wenige überlebten und der Audi inzwischen zu einem begehrten Sammlerstück wurde. Weltweit soll es noch etwa 400 davon geben, in Österreich reichen wohl zwei Hände zum Abzählen des Bestandes. Gut erhaltene Modelle zu bekommen, ist schier unmöglich, eine Restaurierung verschlingt ein Vermögen.

Das 1971er Audi Coupe wurde von Porsche Salzburg 1972 an einen Tiroler Baumeister ausgeliefert und blieb auch in der Folge in der näheren Umgebung. Erst 2006 siedelte der Audi ins deutsch-österreichische Grenzgebiet im Salzburger Land um. Der Einbringer konnte das seltene Coupé von der Witwe des letzten Besitzer erwerben, allerdings mit der Auflage, dass er den Lieblingswagen ihres Ehemannes gebührend pflege und erhalte. Nachdem er diese Aufgabe nun sieben Jahre lang gewissenhaft erledigt hat, ist er jetzt bereit den Audi in neue pflegende und wertschätzende Hände zu geben.

Das Coupé ist hinreichend dokumentiert und so gibt es u.a. auch ein Fahrtenbuch. Das weist im Jahre 2009 Zählerstände um die 100.000 km aus, dabei auch einen Eintrag mit der Fahrt zum Besuch der 100-Jahre Feier von Audi. Dass das Coupé mit einer außerordentlich stabilen und gesunden Karosserie aufwartet sowie technisch voll einsatzbereit ist, wurde mit der soeben erfolgreich absolvierten Pickerlüberprüfung bestätigt. Einzig die empfindlichen Sitzbezüge zeigten Abnutzungserscheinungen am Fahrersitz. Rechtzeitig für die Auktion hat der Einbringer auch den vom Profi wieder in Schuss bringen lassen.

Chassis: 8121128828,
Motor: ZJ029877,
Papiere: Österreichischer Typenschein (Duplikat)

29.08.2020 - 15:00

Erzielter Preis: **
EUR 22.425,-
Schätzwert:
EUR 24.000,- bis EUR 32.000,-

1972 Audi 100 Coupe S


Der schönste je gebaute Audi
Nach Tirol ausgeliefert


Der Audi Technik-Chef Dr. Ludwig Kraus wünschte sich als Dienstwagen ein schnittiges Coupé nach italienischem Vorbild, die hauseigene Produktpalette umfasste 1969 aber nur gediegene Limousinen. Mittels einer überschaubaren Operation an der 100er Limousine konnten seine Entwickler dem Wunsch nach südländischem Chic aber nachkommen. Mit dem langgestreckten, in elegantem Schwung leicht nach unten führenden Fließheck mit Abrisskante und den Haifischkiemen war ein eleganter Gran-Turismo geboren. Leider verwehrte der hohe Verkaufspreis den großen Markterfolg und so wurden zwischen 1970 und 1976 insgesamt nur 30.676 dieser bildhübschen Coupés gebaut. Dennoch ebnete dieses Prestigeobjekt für Audi den Weg in die automobile Oberklasse. Schon zu Produktionszeiten ein Exot, hat die Blechqualität wesentliches dazu beigetragen, dass nur wenige überlebten und der Audi inzwischen zu einem begehrten Sammlerstück wurde. Weltweit soll es noch etwa 400 davon geben, in Österreich reichen wohl zwei Hände zum Abzählen des Bestandes. Gut erhaltene Modelle zu bekommen, ist schier unmöglich, eine Restaurierung verschlingt ein Vermögen.

Das 1971er Audi Coupe wurde von Porsche Salzburg 1972 an einen Tiroler Baumeister ausgeliefert und blieb auch in der Folge in der näheren Umgebung. Erst 2006 siedelte der Audi ins deutsch-österreichische Grenzgebiet im Salzburger Land um. Der Einbringer konnte das seltene Coupé von der Witwe des letzten Besitzer erwerben, allerdings mit der Auflage, dass er den Lieblingswagen ihres Ehemannes gebührend pflege und erhalte. Nachdem er diese Aufgabe nun sieben Jahre lang gewissenhaft erledigt hat, ist er jetzt bereit den Audi in neue pflegende und wertschätzende Hände zu geben.

Das Coupé ist hinreichend dokumentiert und so gibt es u.a. auch ein Fahrtenbuch. Das weist im Jahre 2009 Zählerstände um die 100.000 km aus, dabei auch einen Eintrag mit der Fahrt zum Besuch der 100-Jahre Feier von Audi. Dass das Coupé mit einer außerordentlich stabilen und gesunden Karosserie aufwartet sowie technisch voll einsatzbereit ist, wurde mit der soeben erfolgreich absolvierten Pickerlüberprüfung bestätigt. Einzig die empfindlichen Sitzbezüge zeigten Abnutzungserscheinungen am Fahrersitz. Rechtzeitig für die Auktion hat der Einbringer auch den vom Profi wieder in Schuss bringen lassen.

Chassis: 8121128828,
Motor: ZJ029877,
Papiere: Österreichischer Typenschein (Duplikat)


Käufer Hotline Mo.-Fr.: 10.00 - 16.00
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auktion: Klassische Fahrzeuge
Datum: 29.08.2020 - 15:00
Auktionsort: Vösendorf
Besichtigung: 26.08. - 29.08.2020


** Kaufpreis inkl. Käufergebühr und Mehrwertsteuer

Es können keine Kaufaufträge über Internet mehr abgegeben werden. Die Auktion befindet sich in Vorbereitung bzw. wurde bereits durchgeführt.