Lot No. 48 V


1954 Lancia Aurelia B20 Coupé


Chassis:  2024
Motor:  B20 1800
Papiere:  Italienische Papiere

Unberührtes Coupe der Serie 2 
Italienische Historie
Mille Miglia tauglich  


Vincenzo Lancia baute von Beginn an fortschrittliche Autos, Sohn Gianni setzte das fort, indem er Ingenieur Vittorio Jano nach Kriegsende mit der Aurelia betraute. Sie besaß Transaxle-Technik, die erste Schräglenkerachse (später eine De-Dion-Achse), den ersten Großserien-V6 (ein Werk von Fancesco De Virgilio) und eine selbsttragende Karosserie. Dazu kam die makellose Verarbeitung. Kurz: Lancia wurde zur Marke der gut situierten Kenner. Die Erfolge in der Renngeschichte belegen das mit einem zweiten Platz bei der Mille Miglia 1951, einem Klassensieg und 12tem Gesamtplatz in Le Mans und einem Platz 1-2-3 Erfolg bei der Targa Florio 1952.

Die eingebrachte Aurelia hat der Einbringer aus einer großen italienischen Sammlung erworben und das Fahrzeug in unrestauriertem Zustand belassen, nur die Bereifung wurde erneuert.
Das Coupe der 2.Serie hat nachvollziehbare Historie seit der Erstanmeldung in Italien und verbrachte die meiste Zeit in Alexandrien, die Eintragungen in den italienischen Zulassungspapieren reichen bis ins Jahr 1983.
Das Fahrzeug trägt immer noch die originalen Kennzeichen, die auch in der ersten „Licenza di circolazione“ bei der Erstanmeldung eingetragen sind und besticht mit seinem unberührten Zustand.

01.07.2023 - 15:00

Estimate:
EUR 80,000.- to EUR 95,000.-

1954 Lancia Aurelia B20 Coupé


Chassis:  2024
Motor:  B20 1800
Papiere:  Italienische Papiere

Unberührtes Coupe der Serie 2 
Italienische Historie
Mille Miglia tauglich  


Vincenzo Lancia baute von Beginn an fortschrittliche Autos, Sohn Gianni setzte das fort, indem er Ingenieur Vittorio Jano nach Kriegsende mit der Aurelia betraute. Sie besaß Transaxle-Technik, die erste Schräglenkerachse (später eine De-Dion-Achse), den ersten Großserien-V6 (ein Werk von Fancesco De Virgilio) und eine selbsttragende Karosserie. Dazu kam die makellose Verarbeitung. Kurz: Lancia wurde zur Marke der gut situierten Kenner. Die Erfolge in der Renngeschichte belegen das mit einem zweiten Platz bei der Mille Miglia 1951, einem Klassensieg und 12tem Gesamtplatz in Le Mans und einem Platz 1-2-3 Erfolg bei der Targa Florio 1952.

Die eingebrachte Aurelia hat der Einbringer aus einer großen italienischen Sammlung erworben und das Fahrzeug in unrestauriertem Zustand belassen, nur die Bereifung wurde erneuert.
Das Coupe der 2.Serie hat nachvollziehbare Historie seit der Erstanmeldung in Italien und verbrachte die meiste Zeit in Alexandrien, die Eintragungen in den italienischen Zulassungspapieren reichen bis ins Jahr 1983.
Das Fahrzeug trägt immer noch die originalen Kennzeichen, die auch in der ersten „Licenza di circolazione“ bei der Erstanmeldung eingetragen sind und besticht mit seinem unberührten Zustand.


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Classic Cars
Auction type: Saleroom auction with Live Bidding
Date: 01.07.2023 - 15:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 29.06. - 01.07.2023