Lot No. 68 V


1954 Corvette C1


Chassis: E54S003077
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung (historisch)

Wunderbares Exemplar der ersten Serie
Frühes 1954 Modell, Ende 1953 gebaut


Die Corvette C1 von 1953 war das erste Modell der Chevrolet Corvette-Serie und markierte den Beginn einer der bekanntesten Sportwagenmarken der USA. Die Idee zur Corvette entstand in den frühen 1950er Jahren, als die amerikanische Automobilindustrie einen wachsenden Markt für sportliche Roadster erkannte.
Die erste Corvette wurde 1953 auf der Motorama-Autoshow von General Motors in New York City vorgestellt. Das Design und der Fakt, dass die Corvette als erstes Serienfahrzeug aus Kunststoff gebaut wurde, sorgte für Aufsehen. Aufgrund des großen Erfolgs und der positiven Resonanz beschloss Chevrolet, das Fahrzeug in Serie zu produzieren. Die offizielle Produktion der Corvette C1 begann 1953, aber nur knapp 300 Fahrzeuge wurden hergestellt.
Im Jahr 1954 wurden mehr Corvette C1-Modelle produziert, insgesamt 3.640 Stück. Die C1 wurde von einem 3,9-Liter-Sechszylinder-Motor mit einer Leistung von 150 PS angetrieben. Das Design des Fahrzeugs war geprägt von glatten Linien, einer niedrigen Karosserie und einem markanten Kühlergrill.
Die Corvette C1 von 1954 war ein sportlicher Roadster mit Zweisitzer-Konfiguration und Automatikgetriebe oder manueller Schaltung.
Obwohl die Verkaufszahlen anfangs eher gering waren, stieg die Beliebtheit der Marke im Laufe der Zeit. Die Corvette wurde zu einem Symbol für amerikanische Sportwagen und erlangte internationalen Ruhm.
Die Corvette C1-Serie wurde bis 1962 produziert, und jedes Jahr wurden verschiedene Verbesserungen und Upgrades vorgenommen. Die C1 legte den Grundstein für die nachfolgenden Generationen der Corvette und etablierte das ikonische Design und die Leistungstradition der Marke.

Die eingebrachte Corvette ist ein sehr frühes Modell von 1954 und wurde schon Ende 1953 gebaut - sie ist eine von nur ca. 100 Stück in „sportsman red“ lackiert und kommt mit beigem Verdeck und rotem Interieur.
Die seitlichen Steckfenster sind inklusive Transporttasche vorhanden.
Im Motorraum werkt der originale 235 cui „Blue flame six“ mit den seltenen drei Carter Vergasern.
Diese Corvette wurde offenbar in Kalifornien restauriert, die Qualität der Restaurierung erfolgte auf unglaublich hohem Niveau.
Aufkleber in der Fahrertüre bestätigen auch noch einen Ölwechsel und Service im Jänner 1993 in Sunnyvale, CA bei 1.282 Meilen.
1994 wurde die Corvette in Österreich historisch einzelgenehmigt.
Der Tacho zeigt jetzt gerade einmal 1.899 Meilen an, das Fahrzeug hat also leider noch nicht viel von Europa gesehen. Dem steht nach einem Vergaserservice aufgrund der längeren Standzeit nichts im Wege - das hätte sich diese wunderbare Corvette auch verdient!

01.07.2023 - 15:00

Realized price: **
EUR 92,000.-
Estimate:
EUR 95,000.- to EUR 115,000.-

1954 Corvette C1


Chassis: E54S003077
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung (historisch)

Wunderbares Exemplar der ersten Serie
Frühes 1954 Modell, Ende 1953 gebaut


Die Corvette C1 von 1953 war das erste Modell der Chevrolet Corvette-Serie und markierte den Beginn einer der bekanntesten Sportwagenmarken der USA. Die Idee zur Corvette entstand in den frühen 1950er Jahren, als die amerikanische Automobilindustrie einen wachsenden Markt für sportliche Roadster erkannte.
Die erste Corvette wurde 1953 auf der Motorama-Autoshow von General Motors in New York City vorgestellt. Das Design und der Fakt, dass die Corvette als erstes Serienfahrzeug aus Kunststoff gebaut wurde, sorgte für Aufsehen. Aufgrund des großen Erfolgs und der positiven Resonanz beschloss Chevrolet, das Fahrzeug in Serie zu produzieren. Die offizielle Produktion der Corvette C1 begann 1953, aber nur knapp 300 Fahrzeuge wurden hergestellt.
Im Jahr 1954 wurden mehr Corvette C1-Modelle produziert, insgesamt 3.640 Stück. Die C1 wurde von einem 3,9-Liter-Sechszylinder-Motor mit einer Leistung von 150 PS angetrieben. Das Design des Fahrzeugs war geprägt von glatten Linien, einer niedrigen Karosserie und einem markanten Kühlergrill.
Die Corvette C1 von 1954 war ein sportlicher Roadster mit Zweisitzer-Konfiguration und Automatikgetriebe oder manueller Schaltung.
Obwohl die Verkaufszahlen anfangs eher gering waren, stieg die Beliebtheit der Marke im Laufe der Zeit. Die Corvette wurde zu einem Symbol für amerikanische Sportwagen und erlangte internationalen Ruhm.
Die Corvette C1-Serie wurde bis 1962 produziert, und jedes Jahr wurden verschiedene Verbesserungen und Upgrades vorgenommen. Die C1 legte den Grundstein für die nachfolgenden Generationen der Corvette und etablierte das ikonische Design und die Leistungstradition der Marke.

Die eingebrachte Corvette ist ein sehr frühes Modell von 1954 und wurde schon Ende 1953 gebaut - sie ist eine von nur ca. 100 Stück in „sportsman red“ lackiert und kommt mit beigem Verdeck und rotem Interieur.
Die seitlichen Steckfenster sind inklusive Transporttasche vorhanden.
Im Motorraum werkt der originale 235 cui „Blue flame six“ mit den seltenen drei Carter Vergasern.
Diese Corvette wurde offenbar in Kalifornien restauriert, die Qualität der Restaurierung erfolgte auf unglaublich hohem Niveau.
Aufkleber in der Fahrertüre bestätigen auch noch einen Ölwechsel und Service im Jänner 1993 in Sunnyvale, CA bei 1.282 Meilen.
1994 wurde die Corvette in Österreich historisch einzelgenehmigt.
Der Tacho zeigt jetzt gerade einmal 1.899 Meilen an, das Fahrzeug hat also leider noch nicht viel von Europa gesehen. Dem steht nach einem Vergaserservice aufgrund der längeren Standzeit nichts im Wege - das hätte sich diese wunderbare Corvette auch verdient!


Buyers hotline Mon.-Fri.: 10.00am - 4.00pm
oldtimer@dorotheum.at

+43 1 515 60 428
Auction: Classic Cars
Auction type: Saleroom auction with Live Bidding
Date: 01.07.2023 - 15:00
Location: Vösendorf
Exhibition: 29.06. - 01.07.2023


** Purchase price incl. charges and taxes

It is not possible to turn in online buying orders anymore. The auction is in preparation or has been executed already.